Zum Inhalt springen

Systeme von Panasonic auf der ISH

Auf der diesjährigen ISH hat der Wärmepumpenhersteller Panasonic gleich drei Neuheiten präsentiert:


•    eine Luft/Wasser-Wärmepumpe in Monoblockbauweise
•    ein Kombi-Hydromodul mit integriertem 185 – Liter - Warmwasserspeicher in Kühlschrankgröße für Split-Wärmepumpen
•    ein Modul für die kontrollierte Wohnraumlüftung

Die Wärmepumpen in Monoblockweise mit „T-CAP“-Technologie können ohne Arbeiten am Kältekreis installiert werden. Mit einer Leistung von 9 bis 16 kW werden sie für die Heizung, für das Warmwasser und für die Kühlung genutzt. Der Hersteller sagt: „Dank einer speziellen Technik im Kältekreislauf arbeiten die Monoblock-Geräte bis -20°C ohne Leistungsabfall.“

Eine weitere Neuheit ist das Kompakt-Kombi-Hydromodul für die „Aquarea“-Split-Wärmepumpen der „J-Serie“. Mit diesem Gerät hat Panasonic die Inneninstallation für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung in einem Gerät mit einer Stellfläche von 598 x 600 mm zusammengefasst.

Schlussendlich gibt es dann noch das neue Modul zur kontrollierten Wohnraumlüftung, welches sich als Partner für alle „Aquarea“-Luft/Wasser-Wärmepumpen darstellt, weil es auf die Kombi-Hydromodule der Split-Serie ebenso wie auf den quadratischen Brauchwarmwasserspeicher passt. Das KWL-Modul versorgt die Räume mit frischer Luft und nutzt dabei die Wärme der Abluft zur Vorerwärmung der Außenluft. Insgesamt belüften die Geräte Wohnflächen bis zu 140 m².

Fragen zu den technischen Neuheiten beantwortet der Hersteller gern: Panasonic Marketing Europe GmbH (Heiz- und Kühlsysteme), Hagenauer Str. 43, 65203 Wiesbaden, Tel.: 0800 2002223, klimaanlagen[at]eu.panasonic.com, www.aircon.panasonic.de