Zum Inhalt springen

Förderaktion fürs Handwerk

Viele Handwerksunternehmen haben ihre Fahrzeugflotte schon zumindest teilweise auf Elektromobilität umgestellt. Jetzt hat die Mercedes-Benz Bank bekanntgegeben, dass sie die Unternehmen bei diesem Vorhaben unterstützen möchte.

. Unter dem Deckel des Förderprojekts „Elektrische Nutzfahrzeuge“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bietet die Mercedes-Benz Bank beispielsweise attraktive Leasingraten für die vollelektrischen Vans „eVito“ Kastenwagen und „eSprinter“ sowie den vollelektrischen Leicht-Lkw „FUSO eCanter“ an.

Zu diesem Zweck hat die Mercedes-Benz Bank eine Mitteilung veröffentlicht, in der es heißt, dass die Fördersumme die Investitionsmehrausgaben im Vergleich zu einem modellgleichen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor über die gesamte Leasinglaufzeit decken soll.

Mercedes hat hierzu genaue Zahlen der Förderbeiträge genannt:
•    Förderbeitrag für den „eVito“ 10.400 Euro
•    Förderbeitrag für den „eSprinter“ bis zu 11.515 Euro
•    Förderbeitrag für den „FUSO eCanter“ 26.425 Euro

Zusätzlich gewährt der Hersteller für jeden „eVito“ und „eSprinter“ den herstellerseitigen Anteil am Umweltbonus in Höhe von 2.500 Euro. Insgesamt ist das Angebot aber limitiert und gilt bis zur Ausschöpfung der bereitgestellten Mittel, jedoch spätestens mit Bestellung bis 30.06.2021 sowie Auslieferung bis 30.11.2021.

Die Leasingangebote unterscheiden sich sonst auch nicht von den herkömmlichen und die geleasten Fahrzeuge können um Service-Bausteine wie Wartung und Reifenersatz erweitert werden. Zusammen mit dem Versicherungspartner R+V bietet die Mercedes-Benz Bank zudem ein neues Versicherungsangebot speziell für Elektro-Vans an.

Das Projekt „Elektrische Nutzfahrzeuge“ wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität mit insgesamt 2,9 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

Weitere Informationen: www.mercedes-benz-bank.de