Zum Inhalt springen

Raumluftüberwachung von Wöhler

Gerade in den derzeitigen schwierigen Zeiten weiß man, dass Viren in geschlossenen Räumen auch durch Aerosole übertragen werden. Hygiene gehört daher zu den wichtigsten Faktoren. Und dazu gehört das regelmäßige und ausreichende Lüften.

Auch mit technischen Hilfsmitteln ist es möglich, die Luftqualität zu überwachen, so zum Beispiel mit dem neuen CO2-Datenlogger „CDL 210“ von Wöhler. Dieses Gerät ermöglicht eine permanente Kontrolle der Luftqualität. Aus dem Hause Wöhler heißt es dazu: „Er bewertet die Luftqualität in Innenräumen zu jeder Zeit auf der Grundlage von Messdaten.“

Das „CDL 210“ misst in seiner Funktion den CO2-Gehalt, die Temperatur sowie die Feuchte der Innenluft. Aufgrund dieser Daten wird dann eine Beurteilung der Raumluftqualität gemäß VDI 6022 Teil 3 abgegeben. Im integrierten Display werden dann sowohl die Messdaten als auch die Bewertung angezeigt: optimal, normal, kritisch. Zusätzlich lässt sich dazu ein Alarmton einstellen.

Die Raumluftüberwachung mit dem „CDL 210“ eignet sich besonders für Klassenräume, Besprechungsräume, Wartezimmer, Pausenräume etc. Die Daten können sowohl benutzerdefiniert eingestellt, gespeichert, analysiert, grafisch dargestellt und ausgedruckt sowie verschiedenen Projekten und Kunden zugeordnet werden.

Weiterführende Informationen zum Gerät und Antworten auf wichtige Fragen gibt es beim Hersteller: Wöhler Technik GmbH, Schützenstr. 41, 33181 Bad Wünnenberg, Tel.: 02953 73-211, info[at]woehler.de, www.woehler.de