Zum Inhalt springen

Förderrechner Pro von ENVISYS

Der Förderrechner „Pro“ von ENVISYS wurde erweitert und umfasst jetzt auch die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG). Die Förderprogramme der KfW und der BAFA waren schon vorher berücksichtigt. Bei der Nutzung der Software werden die Einhaltung der Fördervoraussetzungen sowie der technischen Mindestanforderungen jeder Maßnahme geprüft.

Der Förderrechner „Pro“ der Energieberatersoftware „EVEBI“ umfasst neben den Förder­programmen der KfW und BAFA auch die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG). Bild: ENVISYS

Folgende Eckpunkte sind wichtig:

  • mögliche Kumulierungen werden berücksichtigt
  • es erfolgt eine Prüfung der wirtschaftlich günstigsten Förderkombination
  • berücksichtigt werden Wohngebäude und Nichtwohngebäude
  • berücksichtigt werden ebenso Neubauten und Bestandsgebäude
  • der eingeführte Zuschuss für den individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) wurde integriert
  • die Bonus-Klassen „Erneuerbare Energien“ und „Nachhaltiges Bauen“ wurden ebenfalls integriert
  • die Software greift automatisch auf die zum Antragsdatum gültigen Förderrichtlinien zu


Mit einem Knopfdruck kann man nach der Nutzung einen ausführlichen Ergebnisbericht generieren. Dieser enthält:

  • die Gebäudedaten
  • die Maßnahmenbeschreibung
  • die energetischen und wirtschaftlichen Kenndaten in einer Darstellung
  • ausführliche Erläuterungen
  • grafische Abbildungen


Der Förderrechner „Pro“ ist ein Modul innerhalb der Energieberatersoftware „EVEBI“. Mit dieser Software ist es ebenso möglich, aus den bereits eingegebenen Maßnahmenpaketen einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) ohne Mehraufwand zu erstellen. Der iSFP kann direkt aus der Software generiert werden.

Sollten noch Fragen auftreten, dann steht ENVISYS gern mit Rat und Tat zur Seite: ENVISYS GmbH & Co. KG, Prellerstr. 9, 99423 Weimar, Tel.:  03643 4952710, vertrieb[at]envisys.de, www.envisys.de