Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Gast

Beitragvon Gast » 25.01.2006 23:28 Uhr

Hallo Stephan,

wir haben letztes Jahr neu gebaut und eine IVT Greenline Wärmepumpe mit Fußbodenheizung, Lüftungssystem und Solaranlage eingebaut.

Der Wärmeträgerausgang ist bei uns auf ca. 35 Grad eingestellt, wg. der Fußbodenheizung brauchen wir nicht mehr.
Wärmeträgereingang ist bei 25 Grad.
Kälteträgereingang schwankt zwischen +8 bis +1 Grad.
Kälteträgerausgang schwankt zwischen +4 bis -3 Grad.
Die elektr. Heizpatrone war nur zum austrocknen des Estrichs an, wobei sich das Programm gleich aufgehängt hat, und die Patrone sich nicht mehr abschaltete. Der Spaß hat dann rund 100 Euro gekostet, bis es aufgefallen ist.

Von einer IVT-Überprüfung bzw. Optimierung der Anlagen ist mir nichts bekannt.

Beim Brauchwasser haben wir 51 Grad eingestellt, die auch immer erreicht werden. Das Brauchwasser wird auch sehr schnell aufgeheizt, nach dem baden oder duschen.
Für das Heizungswasser läuft die Pumpe erheblich länger, eigentlich fast immer.

Zur Zeit verbrauchen wir tgl. ca. 40 KW/h bei 140 qm Wohnfläche. Dieser Verbrauch ist viel zu hoch. Im ersten Jahr ist der Bau noch feucht, ab dem zweiten Jahr haben wir eine Stromverbrauchsgarantie von 500 Euro für das ganze Jahr. Davon sind wir im Moment weit entfernt, und ich glaube auch nicht, das sich da so viel dran ändert. (Hoffentlich kann der Bauträger sich noch an die Garntie erinnern, wenn es so weit ist.)

Eine Nachtabsenkung haben wir auch nicht eingestellt, laut IVT ist es billiger wenn die Pumpe immer gleich läuft.

Seit der Installation der Spiralkollektoren haben wir in den ersten 2 Monaten 4 liter Soleflüssigkeit nachgekippt, und es könnten schon wieder 2 Liter rein. Der Heizungsbauer meinte, das IVT sich das wohl noch mal ansehen sollte.

Die Begeisterung für die Wärmepumpe hält sich bei uns in grenzen

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Stephan

Beitragvon Stephan » 30.01.2006 21:51 Uhr

Hi Christian,
danke für die Info. Ist ja recht interessant, das auch mal von anderen Leidensgenossen zu hören. Vielleicht können wir uns mal in Verbindung setzen und etwas über die gesammelten Erfahrungen quatschen. Interessiert mich total...
Also wenn Du Lust und Laune hast: Meine Mailadresse: Stephan.Petermann@online.de

Gruß
Stephan

PS: Aber Dein Heizungsanbieter kommt nicht zufällig aus Heinsberg ???
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 03.04.2007 17:30 Uhr

Kay hat geschrieben:Hallo,
plane gerade auch mein Haus, wird ein Bungalow 100qm Wohnfläche mit insgesamt 6 Zimmer + Flur, Dachgeschoss mit ca. 60qm-70qm Ausbaufähig.
Ist es tatsächlich möglich nur mit Erdwärme ein komplettes Haus zu Heizen und mit Warmwasser zu versorgen?
Ich bin irgendwie ein wenig skeptisch ob das System auch bei extremer Kälte (Niedersachsen ja nicht so oft, aber für den Fall der Fälle) auch noch aussreichen Leistung hat, damit man nicht mit dicken Pullover und Decke zuhause frieren muss.


Es ist überhaupt kein Problem ein entsprechendes Wohnhaus (KfW 40 bzw. KfW 60 oder besser) mit einer Wärmepumpe auch an kalten Wintertagen zu beheizen. Wie sparsam so ein System sein kann, zeigt die Statistik unter
http://www.energie-effizientes-haus.de/html/energieverbrauch.html

[img]http://www.energie-effizientes-haus.de/Screenshot_-_Energieverbrauch_THZ_303.gif[/img]

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wärmepumpen + PV
    von gergendv » 18.10.2015 09:49
    0 Antworten
    3424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gergendv Neuester Beitrag
    18.10.2015 09:49
  • Schwedische Wärmepumpen
    von HRohde » 21.04.2008 12:46
    1 Antworten
    8331 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    22.04.2008 06:43
  • Frage zu Wärmepumpen
    von hamlet151259 » 12.09.2006 12:11
    2 Antworten
    6818 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Energiesparer Neuester Beitrag
    12.09.2006 19:29
  • Heliotherm Wärmepumpen
    von valentin » 16.05.2013 13:53
    4 Antworten
    18690 Zugriffe
    Letzter Beitrag von CT9000User Neuester Beitrag
    24.06.2013 11:03
  • Nibe Wärmepumpen
    von Argo » 28.03.2008 09:55
    5 Antworten
    37192 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    15.02.2012 08:05



Sie lesen gerade die Forendiskussion: IVT Wärmepumpen / Spiralsonden, ab Beitrag 20