Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
DunDa
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2011 08:19
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon DunDa » 11.12.2011 15:30 Uhr

Erstmal Hi @ all

Wir wollen uns einen Neubau gönnen, geplant ist ein KFW70 Haus von Massa mit 160m² Grundwohnfläche.

Ich bin mir aber nun noch total unschlüssig welche Heizung ich nehmen soll

Gastleitungen liegen keine, bin also auf Miete eines Tanks angewiesen.

Standartäßig dabei ist eine Gastherme mit 300L Speicher und ca 5m² Flächenkollegtoren

Eine Kontrollierte Be-Entlüftung mit Wäremrückgewinnung ist immer dabei

Wir haben uns nun erstmal für eine LWP entschieden mit FBH.(ca 13k) Da es eine Kompaktanlage ist,wird der Speicher wohl etwas kleiner sein,für 1500€ aufpreis hätten wir dann aber noch auf dem Dach 2 Hochleistungsröhrenkollektoren. (ca 14,5k Aufpreis zur Standart)

Wenn wir nun anderes Rechnen und lassen es bei der Gastherme ,haben aber dann auch FBH einen 750Liter Speicher (160Trin und 590 Puffer) mit Warmwasser und Heizungsunterstütung mit ca 10m² (ca 16,5k Aufpreis)



Vorteil was ich schon so gelesen haben ist, das ich bei der WP viel weniger Wartungskosten habe (Abhnahme,Schonstein usw...)


Ich bin da nun echt überfragt für was wir uns entscheiden sollen

Wenn Wp dann die Wamwasser Kollegtoren Drauf machen lassen und lieber das Geld Sparen oder besser noch was drauflegen und Stromkollektoren aufs Dach machen lassen? (wenn man für ca 3,5k überhaupt etwas bekommt)

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 11.12.2011 17:49 Uhr

Erstmal bringt eine Solarthermieanlage zusammen mit einer Luft-WP sehr wenig. Wenn eine Solarthermieanlage was liefert ist auch eine Luft-WP effektiv.

Eine PV-Anlage hat erstmal nix mit dem Neubau und der Heizung zu tun und müsste vollkommen unabhängig betrachtet werden. Du kannst dir evtl. jetzt schon entsprechende Leerrohre vorsehen lassen um diese dann ohne viel Zusatzaufwand irgendwann installieren zu lassen.

Welche Luft-WP wird dir denn angeboten. Immer wieder wird im Bereich Luft-WP auf kosten des Käufers eine viel zu kleine Anlage angeboten+installiert.
DunDa
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2011 08:19
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon DunDa » 11.12.2011 18:20 Uhr

Hmm das ist eine Gute Frage, sie ist von Buderus angeblich und eine Kompaktanlage, ist laut aussage bis 160m² wohnfläche nutzbar, was dann bei uns schon genau an der Grenze wäre.

THZ 403/303 SOL von Tecalor sammeln.

diese finde ich bei dennen auf der Seite, die wird es dann wohl auch sein.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 11.12.2011 20:35 Uhr

Die genau Bezeichnung wäre schon wichtig. Und auch die Heizlast des Hauses. Den eine Angabe von "bis 160m² ist eigentlich nutzlos wenn nicht dort steht welchen Dämmstandard (Altbau/Neubau/Passivhaus/...) das entsprechende Gebäude hat.
DunDa
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2011 08:19
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon DunDa » 12.12.2011 07:40 Uhr

Ok ich versuch das mal Rauszufinden,

aber da der Bauträger nur kfw 70 als kleinsten standart baut, bezieht sich die Heizung in seinem Katalog auf jedenfall auf ein kfw 70 Haus
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 12.12.2011 08:14 Uhr

- Welcher Wandaufbau der Außenwand ist angeboten worden? Siehe U-Wert-Rechner unter http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert ... 3%9Fenwand
- Gibt es Aussagen zum U-Wert der Außenbauteile (Sohle, Dach, Wand, Fenster)?
- Ist das gewünschte Haus auf deinen Bebauungsplan zugeschnitten?

Bevor du dich in irgend einer Weise festlegst, solltest du eine Bau- und Energieberatung bei der Verbraucherzentrale durchführen.

Bundesweite Energieberatung fast zum Nulltarif
http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/web/


Gruß

Thomas Heufers



KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • KFW 70 Neubau
    von Helmut » 27.05.2010 07:44
    9 Antworten
    14946 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Helmut Neuester Beitrag
    14.06.2010 05:35
  • Neubau 10 RH
    von andreas_w » 14.04.2006 23:14
    3 Antworten
    5013 Zugriffe
    Letzter Beitrag von machtnix Neuester Beitrag
    10.05.2006 17:29
  • kfw-40 neubau
    von der fragende » 07.12.2009 11:11
    5 Antworten
    5749 Zugriffe
    Letzter Beitrag von parcus Neuester Beitrag
    07.12.2009 20:26
  • Planung WP für Neubau
    1, 2von humi » 18.04.2013 10:18
    10 Antworten
    8263 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gergen-dv Neuester Beitrag
    10.12.2020 09:18
  • Heizung im Neubau
    von Wallmeroder » 26.03.2014 05:37
    8 Antworten
    6377 Zugriffe
    Letzter Beitrag von energieprojekt Neuester Beitrag
    10.06.2014 08:56



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Lwp in KFW 70 Neubau ?