Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Helmut
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2010 06:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Helmut » 27.05.2010 07:44 Uhr

Hallo,
ich bin neu hier.
Ich hoffe hier Informationen, Tips zu erhalten.
Wie aus dem Titel zu sehen, plane ich meinen ersten und letzten Neubau.
Ich moechte ein KFW 70 Haus mit Fussbodenheizung bauen.
Ich moechte kein Oel, kein Gas und keine Fernwaerme nutzen.
Mir wurde von 2 Bautraegern je eine Luft/Wasser Warmepumpe inkl. Zentrale Be. und Entlueftungs und Waermerueckgewinnung angeboten.
1. Nibe Fighter 410P
2. Tecalor THZ 303

Mein Haus sollte eine Wohnflaeche von ca 130 m2 haben.

Schaffen die beiden Anlagen die Beheizung und das Bereitstellen von Warmwasser ohne das staendig der Heizstab mitlaeuft?
Ich denke da an Aussentemperaturen unter 0 Grad ( letzter Winter )
Nachdem ich mich gegen OEL und GAS entschieden habe , moechte ich nicht fuer hohe Stromkosten bluten muessen

Gibt es ein anderes Besseres System ?

Gruss Helmut

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 27.05.2010 09:36 Uhr

Schaffen die beiden Anlagen die Beheizung und das Bereitstellen von Warmwasser ohne das staendig der Heizstab mitlaeuft?



Das hängt von Deiner Heizlast ab. Die sollte vorher bestimmt werden.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 27.05.2010 13:48 Uhr

Beim einem Effizienzhaus 70 mit U-Werten von Dach, Wand und Boden von unter 0,15 W/m²K und einer Wohnfläche von 130 m² kann man mit einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe bei guter solarer Planung im monovalenten Betrieb die Bereitstellung für Warmwasser und Heizung abdecken. Wir haben selbst dieses System im Einsatz, die Energiebilanz ist unter folgendem Link veröffentlicht.
http://ecotec-energiesparhaus.de/energieverbrauch.php
[img]http://ecotec-energiesparhaus.de/img/Verbrauchsmessung-EM-1000-1.jpg[/img]
Weitere Referenzen zu gebauten Objekten mit Luft-/Wasser-Wärmepumpe und ähnlichen Verbrauchswerten:
BV Paderborn - http://energiesparprojekte.info/html/en ... pader.html
BV Hünstetten - http://energiesparprojekte.info/html/en ... hunst.html
BV Bonn - http://energiesparprojekte.info/html/en ... bonn_.html

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 27.05.2010 19:40 Uhr

Kommentar von "Helmutb" erstellt am 27.05.2010,20:39
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Ich weiß nicht so recht, wo man das reinstellen soll, oder wie die Aufteilung das Forums erfolgt, deshlab versuche ich es hier mal, tut mir Leid, wenns falsch wird.... Ich habe folgendes ANgebot gefunden. Was würden denn Planer oder Leute mit Erfahrung dazu sagen? Denke mal, dass sich das ja ganz gut anhört: http://cgi.ebay.de/Viessmann-Vitocal-30 ... d=ViewItem
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=870' target='_blank'>Mail an Helmutb</a>
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 27.05.2010 20:29 Uhr

oakgast hat geschrieben:Ich habe folgendes ANgebot gefunden. Was würden denn Planer oder Leute mit Erfahrung dazu sagen? Denke mal, dass sich das ja ganz gut anhört: http://cgi.ebay.de/Viessmann-Vitocal-30 ... d=ViewItem

Und wer soll dir die Kiste einbauen? Ein normaler Heizungsbauer wird sich hier das 2mal überlegen bzw. sich schriftlich geben lassen das bei Problemen er keinerlei Garantie übernimmt.
Helmut
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2010 06:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Helmut » 28.05.2010 20:43 Uhr

Hallo,
was meinst Du damit ?

Das hängt von Deiner Heizlast ab. Die sollte vorher bestimmt werden.[/quote]

Ich will es im Haus einfach warm und warmes Wasser haben.
Was passiert im Winter, die Luft ist dann ziemlich kalt.Ich denke da wird heftig Strom fließen.

MfG Helmut

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 29.05.2010 05:55 Uhr

@ Helmut - Das sollte nicht das Problem sein, wenn das geplante Haus eine gut gedämmte Gebäudehülle bekommt. Kannst Du bitte die U-Werte von Dach, Wand, Fenster und Bodenplatte bzw. Keller nennen!
Der Energiebedarf ist logischerweise abhängig vom Dämmstandard des Hauses. Je niedriger der Wärmebedarf bzw. die Heizlast, desto optimaler sind die Bedingungen für eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Helmut
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2010 06:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Helmut » 29.05.2010 20:30 Uhr

Hallo Thomas,

ich habe mal im Angebot geblättert.
Es wird nach der EnEV 2009 ein KFW 70 Haus gebaut.

Fenster 3 Fach ISO 0,7 hg
o Untersohlendämmung aus Druckfester Stufenfalz
KF 300 SF = bis 10,00 cm
o Verstärkung der Wärmedämmung im Estrich auf
WLG 035 d = bis 10,00 cm
o Verstärkung Dämmung in der Verblendschale auf
TPKD d = bis 12,00 cm
o Verstärkung der Wärmedämmung in der Balkenlage auf
WLG 035 d = bis 24,00 cm

Genügen die Daten um eine Aussage zu treffen?

Gruß Helmut
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 30.05.2010 10:12 Uhr

Du kannst unter folgendem Link die einzelnen Komponenten für den Aufbau der Gebäudehülle eingeben. Das ist auch für Ungeübte leicht durchführbar.
http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/

In der dargestellten Tabelle werden die einzelnen Bauteile einer U-Wert-Berechnung aufgelistet. Im gezeigten Beispiel handelt es sich um eine Passivhaus-Außenwand mit einem U-Wert von 0,11 W/m²K
[img]http://energie-effizientes-haus.de/U-Wert-Analysen/Schichtaufbau-Aussenwand-GK-OSB-6cmSteinwolleKVH-OSB-26cmZellu loseKVH-HWDP.gif[/img]

Die gesamte Auswertung der U-Wert-Analyse ist in folgendem PDF-Dokument wiedergegeben. Neben dem U-Wert werden unter anderem das Taupunktverhalten und die Speicherfähigkeit des Außenbauteils beschrieben.
http://energie-effizientes-haus.de/U-We ... H-HWDP.pdf

Erstell doch mal mit Deinen Daten eine U-Wert-Berechnung für Deine Bauteile und lass uns das Ergebnis zukommen.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Helmut
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2010 06:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Helmut » 14.06.2010 05:35 Uhr

Moin,
hat ein wenig gedauert. Ich habe jetzt einige Infos erhalten.
Antrag zum Kreditantrag ,, Ernergieeffizent Bauen ,, ausgefuellt vom Dipl Ing.
Jahres-Primaerenergiebedarf betrgt durchsch. 58,1 kwh/m2.
Transmissionswaermeverlust 0,28 W (m2K)
der Hoechstwert von 0,40 W (m2K) wird nicht ueberschritten.
Brutto Rauminhalt gesammt = 519,65m3

Gruss Helmut

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Lwp in KFW 70 Neubau ?
    von DunDa » 11.12.2011 15:30
    5 Antworten
    8021 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    12.12.2011 08:14
  • Neubau 10 RH
    von andreas_w » 14.04.2006 23:14
    3 Antworten
    5014 Zugriffe
    Letzter Beitrag von machtnix Neuester Beitrag
    10.05.2006 17:29
  • kfw-40 neubau
    von der fragende » 07.12.2009 11:11
    5 Antworten
    5749 Zugriffe
    Letzter Beitrag von parcus Neuester Beitrag
    07.12.2009 20:26
  • Planung WP für Neubau
    1, 2von humi » 18.04.2013 10:18
    10 Antworten
    8263 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gergen-dv Neuester Beitrag
    10.12.2020 09:18
  • Heizung im Neubau
    von Wallmeroder » 26.03.2014 05:37
    8 Antworten
    6377 Zugriffe
    Letzter Beitrag von energieprojekt Neuester Beitrag
    10.06.2014 08:56



Sie lesen gerade die Forendiskussion: KFW 70 Neubau