Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
malgucken
Beiträge: 3
Registriert: 01.06.2008 15:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon malgucken » 02.06.2008 14:56 Uhr

Hallo,

da mein geplanter Pelletlagerraum recht klein ist (2,18m x 2,47m, Höhe ca. 1,80m), spiele ich mit dem Gedanken für die Pelletförderung die Rotationsschnecke von Biotech zu wählen. Dabei kann auf die Schrägen verzichtet werden, sodass ich fast den Jahresbedarf an Pellets bunkern könnte.

Meine Fragen:

Hat jemand schon langjährige Erfahrung mit dem System? Funktioniert es zuverlässig oder ist es störungsanfällig?

Kann man die Rotationsschnecke auch an Kessel anderer Hersteller, vor allem Wagner, anschließen?

Vielen Dank für jede mich weiterbringende Antwort.

Jürgen

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 02.06.2008 17:33 Uhr

Es kann sein,das die Wagnersteuerung mit der Schnecke nicht klarkommt.
Man kann die Rotationsschnecke sicherlich einsetzen,wenn die Steuerung damit klarkommt,aber hier bitte aufpassen das dann eventuell keine Bauartliche Zulassung mehr vorhanden ist,weil beide komponenten Schnecke und Kessel nicht miteinander vom Hersteller freigegeben worden sind.

Man könnte ja auch den Maulwurf nehmen von der Firma Mall:
http://www.mall.info/produkte/pelletspe ... -2500.html

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Biotech Rotationsschnecke