Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
KMW2204
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 04.01.2008 20:55
Wohnort: Teningen-Nimburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon KMW2204 » 08.01.2008 14:16 Uhr

also zur wärmebedarfsberechnung habe ich hier im forum was gelesen von einer schweizer formel, ölverbrauch geteilt durch 300 ergibt die heizlast
das wäre in meinem fall ja 1100 l geteilt 300 rd 3,66, nimmt man noch puffer nach oben dazu dann rd 4, darin enthalten ist dann auch das warmwasser ??
das heisst dann weiter heizlast 4 kw, bei sonden je meter bohrtiefe 50 w, also bohrtiefe 80 meter

theoretisch und grob gerechnet
Grüße vom nördl. Kaiserstuhl

Jürgen

jojo40
Aktivität: hoch
Beiträge: 110
Registriert: 11.01.2007 21:21
Wohnort: Koblenz
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon jojo40 » 08.01.2008 15:16 Uhr

sorry Jürgen,

schnell alles vergessen was du da berechnet hast ...
habe ja oben schon geschrieben, 1100 Liter sind in meinen Augen sehr, sehr niedrig !

Also bei 286 qm Wohnfläche, 3 Familien und guter (?) Dämmung wird es wohl etwas anders aussehen.

Berechne mal die Verbrauche in den letzten 5 Jahren, dann auf jeden Fall noch die Kachelöfen hinzuziehen, wie wurde Warmwasser erzeugt ...

also, wenn Ihr zusammen 1100 Liter Öl im Jahr verbraucht, da kommt (fast) kein EFH mit hin ...
Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen --- vielleicht zugekauft ? Und es waren noch etliche Liter im Tank, oder so ...
Denn wenn dieser Wert wirklich stimmt, würde ich erst mal nichts machen und abwarten.

Rechne bitte noch mal genau nach... es kann da was nicht stimmen oder eure Kachelöfen laufen Tag und Nacht ...

Ansonsten müsste ich mich sehr täuschen.

Grüße Jürgen
www.wsgro.de.vu/

Gespartes Wissen ist kein gespartes Geld !
KMW2204
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 04.01.2008 20:55
Wohnort: Teningen-Nimburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon KMW2204 » 08.01.2008 16:10 Uhr

hi,

also 1100 liter stimmt schon, wird von ista die die abrechnung machen ermittelt, die öltanks haben ne füllstandsanzeige die funktioniert und wenn zugetankt wird dann wird das ja entsprechend berechnet. ich werde aber mal die verbräuche der letzten jahre raussuchen.

ist aber sicher nicht maßgeblich da in meiner wohnung vor mir 4 personen waren, jetzt ich alleine, im eg bis anfang 2006 auch 4 nun 3 wovon der sohn unter der woche auswärts studiert, im dg eine person
also effektiv unter der woche eigentlich nur 4 personen

der verbrauch 2005 z.b. wa da sicher viel höher als 2006 aber wie gesagt ich schaue mal nach den verbräuchen

die beiden kachelöfen laufen sicher nicht tag und nacht , meiner zumindest sehr häufig, übers wochenende eigentlich permanent

also der ölverbrauch stimmt sicher

ich muß auch dazu sagen das wir die heizung meist spät erst einschalten und sehr früh wieder aus, haben ja kachelöfen ;-)

ja aber selbst bei nur 1100 liter wird das heizen mit öl teurer, wir haben z. b. noch öl , getankt in 2006 für um die 50 cent, 2008 muß wieder getankt werden dann womöglich für 80 cent und mehr, in einigen jahren dann für über 1 euro ??
selbst bei gleichbleibend niedrigem verbrauch werden die kosten rapide ansteigen befürchte ich

und nimm einfach mal die zahl mit 1100 liter mit 50 cent/liter macht 550 euro, dann bei 80 cent/liter schon 880 euro und wenn es dumm läuft bei 1,50 euro/liter schon 1650 euro

da müßte sich erdwärme sofern der strom nicht gravierend teurer wird doch trotzdem rechnen

wenn bei uns im haus technisch machbar
Grüße vom nördl. Kaiserstuhl

Jürgen
experte-j
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2007 09:32
Wohnort: Ingolstadt
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon experte-j » 08.01.2008 16:55 Uhr

Hallo Jürgen,

Die Frage für die Dimensionierung der WP sollte nicht unbedingt auf Basis deines Öl-Verbrauchs gerechnet werden.
Was passiert wenn die Kachelöfen nicht oder nicht mehr so viel benutzt werden?
Wenn man deine Fläche zugrunde legt würdest du wahrscheinlich 3000 bis 5000 Liter Öl, je nach Dämmung, verbrauchen.( könnte man auch berechnen wenn man weiß wie viel Holz du pro Jahr verbrauchst).
Je nach dem wie du dem Einsatz steuerst brauchst du dann den Strom.
Das heißt das du zwischen 400 und 1600€ an Kosten zu erwarten hast.
Du siehst das da ein sehr großer Spielraum ist.

Gruß Volker
KMW2204
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 04.01.2008 20:55
Wohnort: Teningen-Nimburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon KMW2204 » 08.01.2008 17:04 Uhr

hi volker,

so grob geschätzt würde ich sagen das nachbars und ich mit den kachelöfen gut 6 ster holz verheizen im jahr, mindestens

mit dem stromverbrauch ist wirklich einer großer spielraum vorhanden und dann kommt sicher noch dazu das jede wärmepumpe einen anderen stromverbrauch hat so wie beim pkw eben auch der benzinverbrauch unterschiedlich ist
Grüße vom nördl. Kaiserstuhl

Jürgen
experte-j
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2007 09:32
Wohnort: Ingolstadt
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon experte-j » 08.01.2008 18:09 Uhr

Hallo Jürgen,

6 Ster Holz heißt ca 1400 Liter Öl. Das würde bedeuten das, wenn Ihr das Haus komplett heizt, Ihr nur 2500 Liter Öl verbrauchen würdet. Das würde aber besser sein als heutiger Standard. (wären 40W/m²) Also sicherheitshalber überprüfen!!!

Dann würden die Stromkosten bei rd. 600 bis 1000€ liegen.
Je nach System Direktverdampfung bis Luft.

Ich hoffe das hilft weiter

Gruß Volker

KMW2204
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 04.01.2008 20:55
Wohnort: Teningen-Nimburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon KMW2204 » 08.01.2008 19:15 Uhr

hallo,

habe eben nochmals unterlagen geprüft und ich muß zu meiner allerpeinlichsten schande gestehen, ich habe mich verlesen, 1100 waren euro, die ölkosten, verbrauch lag bei 2700 liter. jetzt sieht es anderst aus
der ölverbrauch 2007 lag bei rd 1800 liter

zu den 1100 euro noch knapp 60 euro heizungsstrom dazu, heizungswartung gut 200 euro, kaminfeger noch

kosten für die abrechnung von ista bleiben ja identisch denke ich
Zuletzt geändert von KMW2204 am 08.01.2008 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom nördl. Kaiserstuhl

Jürgen
experte-j
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2007 09:32
Wohnort: Ingolstadt
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon experte-j » 08.01.2008 19:20 Uhr

ok jetzt wird ein Schuh draus. dann kommen wir auf ca 4100 Liter Öl.

dann sind die zu erwartenden Stromkosten zwischen 900 und 1400 €

Gruß Volker
KMW2204
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 04.01.2008 20:55
Wohnort: Teningen-Nimburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon KMW2204 » 08.01.2008 19:33 Uhr

mmh, dann wären wir bei einer ersparnis von ca 1000 euro im jahr ???

Grüße vom nördl. Kaiserstuhl

Jürgen
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Rat und Tat und Tips für Erdwärmeanlage in MFH gesucht, ab Beitrag 10