Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
matze
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 23.12.2006 14:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon matze » 14.07.2007 19:28 Uhr

Hallo,

zurzeit bin ich auf der Suche nach einem Stromtarif für unsere Wärmpeumpe.

Welche Tarife zu welchen Konditionen bei welchem Anbieter nutzt ihr?

Über ein paar Postings würde ich mich freuen!

Gruß,
Matze

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 15.07.2007 08:04 Uhr

Wobei eine gut eingestellte WP in einem gut gedämmten Haus eine gute Voraussetzung wäre einen teureren dafür aber CO2-freien Stromanbieter zu nehmen. Ich zahle 18 ct für die kWh, habe dafür aber einen Stromanbieter der nur aus Wasser, Wind, Solar und Biomasse Strom erzeugt, und komme aber (abhängig vom Winter) mit 450 bis 650 EUR Heizkosten (füt 185 qm und WW für 4 Personen) pro Jahr aus.

Gas und ÖL wären im Vergleich dazu immer noch teurer.
denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 15.07.2007 08:44 Uhr

schau mal unter www.eon-bayern.com nach den WP Tarifen.

Eine kleine Übersicht www.ig-strompriesrunter.de

Gruß Denkedran
denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 15.07.2007 08:47 Uhr

es sollte lauten www.ig-strompreisrunter.de
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 15.02.2010 20:20 Uhr

Kommentar von "Gila" erstellt am 15.02.2010,20:18
Thema: Erdwärme & Wärmepumpen(Frage zu einem Anbieter)

Hallo, ihr Lieben -

ich glaube, ich brauche mal eure Hilfe - und zwar ganz nötig. Ich zahle nämlich als Wärmepumpentarif genau 20,12 ct pro KW - und das auch noch als Sonderpreis!

Heute habe ich erst gehört, dass es viel günstigere Tarife gibt. So bietet z.B. RWE in Münster einen Sonderpreis von 14,99 ct pro KW an, kann uns in Halle/Westfalen aber leider nicht beliefern.

Kennt jemand einen Stromanbieter, der einen ähnlich günstigen Tarif für Wärmepumpen anbietet und auch unser Gebiet PLZ 33790 beliefert?

Wäre super, wenn mir jemand eine Nachricht geben könnte!

Liebe Grüße
Gila
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=585' target='_blank'>Mail an Gila</a>
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 15.02.2010 20:53 Uhr

Ich verweise auf http://www.verivox.de/, dort kann man bundesweit die Anbieter preisvergleichen.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
walterg
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2010 08:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon walterg » 16.02.2010 08:40 Uhr

Hallo

Ich bin Neu hier und habe ein großes Interesse an WP.
Ich habe bei mir im Haus 30 Jahre alt 3 umgebaaute Wärmepumpen am werkeln.
Eine LW Daikin und eine 20 Jahre alte LW Happel umgebaut auf WW WP

Mein Brauchwasser erzeuge ich mit einer umgebauten Split vom Blauen Baumarkt.

Klappt alles bis jetzt ganz gut, möchte aber für die WW WP noch einen Zwischetauscher einsetzen.

So zu dem Thema Strompreisen kann ich nur soviel sagen das ich einen Verbrauch von jährlich ca. 3.800 KW Heizen plus Warm Wasser habe und dieses bis jetzt mit einem Doppeltarifzähler von den Stadwerken Lippstadt bezogen habe.

Mit allen Gebühren für 2 Zähler und Rundsteuerung hat sich das bei mir mit den 2 Zähler nicht gerechnet.

Ich bin jezt nach Teldafax gewechselt, liege damit 5 Cent unter meinen örtlichen Anbieter für den Normaltarif.

MFg walterg
walu123
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 75
Registriert: 21.10.2008 16:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon walu123 » 22.02.2010 13:30 Uhr

Hallo,

bei uns bietet nur der örtliche Netzbetrieber, hier ENBW, einen Wärmepumpentarif an.
Daher hat man keine Wahlmöglichkeit. Außer man wählt einen Fremdanbieter, bei welchem man unter einem Zähler auch den haushaltsstrom bezieht. Das lohnt sich je nach Tarif.
Die ENBW verlangt für den Zweitzähler keine Extragebühr mehr, so dass ich mit 11cent NT und 15cent HT sicher billiger fahre.

Gruß Walu
Bartl Eco 4s Sole
zeus2007
Aktivität: gering
Beiträge: 33
Registriert: 20.01.2008 14:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon zeus2007 » 22.02.2010 16:16 Uhr

roro hat geschrieben:Wobei eine gut eingestellte WP in einem gut gedämmten Haus eine gute Voraussetzung wäre einen teureren dafür aber CO2-freien Stromanbieter zu nehmen. Ich zahle 18 ct für die kWh, habe dafür aber einen Stromanbieter der nur aus Wasser, Wind, Solar und Biomasse Strom erzeugt, und komme aber (abhängig vom Winter) mit 450 bis 650 EUR Heizkosten (füt 185 qm und WW für 4 Personen) pro Jahr aus.

Gas und ÖL wären im Vergleich dazu immer noch teurer.


Hallo!
Also, wenn ich bei mir mit meinem Wärmeverbrauch von ca 8112kWh und einem Stromverbrauch von 2535kWh rechne, bin ich, wenn ich auf Erdgas umrechnen würde ( Kesselwirkungsgrad von 90% angenommen) wäre ich bei ca 414€ ( ca0,046€/kWh EWE) Jahresheizkosten ohne Gebühren und Wartung. Bei meinem WP Tarif (EWE) von durchschnittlich 0,165€/ kWh bin ich bei 418 €.
Wo bitte ist da noch eine Ersparnis ausser bei den Schornsteinfegergebühren??? Oder liege ich da falsch?
Bin ja ein überzeugter Wärmepumper, aber bei diesen Preisen frage ich mich wirklich,ob sich eine WP noch lohnt. Man muss ja auch mal die Anschaffungskosten für eine WP sehen.
Gruß

Es kommt natürlich auch auf die Anlage an. Meine mit einer JAZ von 3,2 kann man natürlich nicht mit einer Anlage vergleichen, die mit einer AZ von nahezu 4,5 bis 5 läuft. Auf die richtige Planung kommt es an und die gibt es leider nicht sehr oft.
FaitAccompli
Aktivität: gering
Beiträge: 15
Registriert: 19.03.2010 14:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon FaitAccompli » 22.03.2010 20:45 Uhr

Über 8000 kWh an Wärmebedarf?

Was für ein Haus und Dämmung hast Du denn und wieviele Personen leben da?

Vielleicht solltest Du bei dem Wärmebedarf auch über Solarthermie nachdenken.

Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Günstige Stromtarife
    von Baschdel » 23.08.2006 12:40
    1 Antworten
    5177 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernhard geyer Neuester Beitrag
    23.08.2006 23:18
  • Wärmepumpen + PV
    von gergendv » 18.10.2015 09:49
    0 Antworten
    3358 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gergendv Neuester Beitrag
    18.10.2015 09:49
  • Feldtest mit Wärmepumpen
    von dpahl » 12.09.2007 18:59
    0 Antworten
    4010 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dpahl Neuester Beitrag
    12.09.2007 18:59
  • Schwedische Wärmepumpen
    von HRohde » 21.04.2008 12:46
    1 Antworten
    8309 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    22.04.2008 06:43
  • Frage zu Wärmepumpen
    von hamlet151259 » 12.09.2006 12:11
    2 Antworten
    6800 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Energiesparer Neuester Beitrag
    12.09.2006 19:29



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stromtarife für Wärmepumpen