Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
tommmmy
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2006 11:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tommmmy » 15.07.2006 20:49 Uhr

Hallo,
bin derzeit in der Endphase meiner Neubauplanung. Ein Fertighaus mit ca 140 qm Wohnfläche plus Keller. Bei der Heiztechnik bin ich allerdings immer noch nicht am Ziel. Ich hatte zunächst eine Erdwärmepumpe einer Luft-/Wasser Wärmepumpe vorgezogen. Nachdem mir jedoch ein Fachmann aus dem Hause Siemens die Mehrkosten der Bohrung bei Erdwärme gegen die höheren Stromkosten der Luft-/Wasserwärme nicht "schönrechnen" konnte, viel die Erdwärme raus. Amortisationszeit: 20-25 Jahre bei derzeitigen Stromkosten. Zwischenzeitlich hat mich der Mitarbeiter der Fertighausfirma in die Richtung beraten, dass er mir sicherlich eine teure Wärmepumpe anbieten könne und dies auch für ihn vorteilhaft sei, er jedoch von sämtlichen Wärmepumpen abrät. Stattdessen rät er zu einer Gasbrennwertheizung in Kombination mit einer solarbetriebenen Warmwasseraufbereitung. Die Dämmung und die Energieeffizienz der Häuser (U-Werte: 0,17 bzw 0,14) sei so gut, dass eine Amortisation eher jenseits der 20 Jahre liegt. Insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass nicht nur die reinen Betriebskosten der Wärmetechnik zählen, sondern ebenfalls ca € 15.000 Mehrkosten zu finanzieren sind.
Ich würd mich riesig über eine Einschätzung von Euch freuen. Vielen Dank!

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 15.07.2006 21:07 Uhr

Bei deiner Konstellation würde ich mal sagen das du dir einmal die Wärmeumpe von Nibe anschaust,TYP Fighter 600P mit KWL.
www.nibe.de

Ach ja,den Gasanschluß bekommst du wohl umsonst?
Wartungskosten?Kamin?
Kannst du alles sparen bei einer WP.Dann sieht das ganze wohl wieder etwas preisfreundlicher aus.

Wie sieht es denn mit Erdkollektoren aus?Mit einer Direktverdampferwärmepumpe würdest du ca. für 1m Wohnraum 1,2m² Fläche für den Erdkollektor benötigen,in deinem Fall also ca. 170m².

Diese Hersteller wären eventuell etwas für dich:

http://www.avenir-energie.com/francais/ ... /frame.htm

http://www.sofath.com/de/concessionnair ... aires.html

http://www.ochsner.at/
Wero
Aktivität: hoch
Beiträge: 204
Registriert: 18.05.2006 07:42
Wohnort: 53925
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wero » 16.07.2006 01:27 Uhr

Hallo tommmmy
Vom hören-sagen ist noch keiner wirklich schlau geworden.
Meine komplette Heizung Luft/Estrich Wp hat 2004 komplett keine 15000.- gekostet.
Nicht der Mehrpreis komplett mit FBH und Einbau.Meine Heizkosten im gut Standart gedämmten Haus kein KFW40/60 liegen inclusiv aller Kosten knapp unter 500€ 4Pers.Warmwasser inclusiv.
146 m² und 15560kWh Jahresheizwärmebedarf.
Zieh mal von den 500€ die Hilfsenergiekosten,Wartungskosten,Schornikosten ab und schau mal wieviel Gas Du dann noch kaufen kannst?
Gruß
Wero
denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 16.07.2006 13:43 Uhr

Es sagt nur keiner in welcher Klimazohne er sein Haus gebaut hat und die WP betreibt.

KFW 40 und KFW 60 Häuser haben in den verschiedenen Klimazohnen andere Heizverbrauchswerte.
Eigentlich muß ein Haus in Garmisch besser isoliert sein als in Budenheim bei Mainz um hier die selben Wärmedämmwerte, KFW40 oder KFW 60 zu erreichen.
Nur hat man bei dem Geschrei um die En EV hier keine Unterschiede gesetzt.
Also was möchtet ihr da die Heizkosten vergleichen, einer wohnt bei Mainz und sein Kollege in Garmisch und dann werden die Heizkosten verglichen.
Sie sehen also selber das ist einfach nicht gleichzusetzen.
Natürlich ist eine Luft Wasser WP in Gegenden um Bonn und Mainz wirtschaftlicher zu betreiben. Das hat der " machtnix" auch noch nicht sobegriffen, aber als Werbegraphiker reicht sein Wissen.

Gruß denkedran
Wero
Aktivität: hoch
Beiträge: 204
Registriert: 18.05.2006 07:42
Wohnort: 53925
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wero » 16.07.2006 13:59 Uhr

@denkedran
Bei mir steht ne Postleitzahl daneben .
Ist zwar nicht Garmisch aber auch 385 m üNN
Gruß
Wero
rajiva
Aktivität: gering
Beiträge: 25
Registriert: 28.05.2006 09:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon rajiva » 16.07.2006 15:32 Uhr

Hallo!

denkedran hat geschrieben:Das hat der " machtnix" auch noch nicht sobegriffen, aber als Werbegraphiker reicht sein Wissen.


:evil:

Ziemlich ätzend Deine Art! Wenn Du Probleme mit Forenteilnehmern hast, dann mach das doch per PN klar!

Machtnix hat mir schon einige Fragen beantwortet die mich sicher schon einen Schritt weiter gebracht haben! Dein rum gestänker schafft nicht gerade vertrauen in das was Du schreibst und mir scheint die Geschäfte laufen bei Dir gerade nicht so doll. Kannst ja mal darüber nachdenken warum das wohl so ist :wink:

Gruß
Rajiva

denkedran
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 384
Registriert: 22.06.2006 18:18
Wohnort: 85077 Manching
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon denkedran » 16.07.2006 18:06 Uhr

Es gibt hier im Forum Teilnehmer die besitzen mitunter sehr eigenartige Persönlichkeitsspaltungen.
Fragen zur Technik werden offensichtlich je nach persönlicher Wichtigtuerei behandelt.

So wird in einem Beitrag von der gleichen Person" machtnix " die Berechnung der Kollektorfläche hinterfragt und in dem nächsten Beitrag wird dies Berechnung richtig dargelegt.

Gruß denkedran
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 16.07.2006 20:20 Uhr

@denkedran,
wenn Sie ihr Wissen unbedingt für sich behalten wollen,dann bleiben Sie doch diesem Forum fern,ist doch gar nicht so schwer.
Dies ist ein Forum bei wobei dem Fragesteller geholfen wird oder zumindest versucht zu helfen,wenn Sie kein Interesse daran haben dann belassen Sie es doch einfach dabei.
tommmmy
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2006 11:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tommmmy » 16.07.2006 22:49 Uhr

Vielen Dank zunächst für alle konstruktive Beiträge. Ich hab am Wochenende die Gelegenheit gehabt, mit jemandem zu reden, der eine Luft-/Wasser Wärmepumpe betreibt. Es scheint, als sei es eine sehr interessante Alternative zur Erdwärmepumpe. Übrigens: Ich wohne im Sauerland auf 430m ÜNN.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Luft-/Wasser Wärmepumpe