Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
tunichgut
Beiträge: 2
Registriert: 23.03.2006 23:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tunichgut » 29.03.2006 07:35 Uhr

Moin zusammen,

wir planen gerade den Einsatz einer WP für unser Einfamilienhaus.
Allerdings sind wir uns noch nicht darüber sicher, wie wir unseren Kollektor verlegen.

Im Garten haben wir genügend Platz für einen Flächenkollektor, also auch für die Spiralbohrung oder eine Erdsonde (Tiefenbohrung).

Das Erdreich im oberen Bereich besteht aus 50cm Mutterboden, dann folgen bis auf 200cm Lehm und danach folgt Sand. Das Grundwasser steht bei 150cm. Die Elbe ist in direkter Nähe (ca. 1km).

Welche der drei Kollektorarten sollen wir einsetzen und warum?

liebe Grüße
rené

Gast

Beitragvon Gast » 29.03.2006 08:36 Uhr

Moin auch!

Wenn du Flächenkollektor willst geh bis ins Grundwasser, verbessert die Leistungsausbeute erheblich. Ist aber schon ein wenig tief für Gräben.
Ideal ist bei dem Grundwasserstand natürlich Wasser-Wasser-Wärmepumpe. Erkundge dich ob es im Umkreis schon welche gibt. Das Wasser muß geeignet sein, sonst setzt sich der Brunnen zu. Vom Wirkungsgrad her ist Wasser-Wasser-WP unübertroffen.

Gruß
Frank
Gast

Beitragvon Gast » 29.03.2006 17:54 Uhr

Moin Frank,

Wasser-Wasser-WP geht nicht, da das Grundwasser zu eisenhaltig und dadurch zu viele Ablagerungen gebildet werden.

liebe Grüße
rené

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Flächenkollektor, Spiralbohrung oder Erdsonde ???