Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
tommes2010

Beitragvon tommes2010 » 21.02.2006 15:51 Uhr

Hallo

ich habe ein Haus geerbt und möchte es selbst nutzen. Der Vormieter lebte bei meinen Schwiegervater bis zu dessen Tod im Juli 2005. Der Mieter ist zum 31.12. ausgezogen.
Ich möchte jetzt die Nebenkostenabrechnung erstellen, weiß aber nicht was an Öl verbraucht wurde, da der Schwiegervater Öl nach Bedarf (Peilstab) gekauft hat. Zähler/Uhr gibt es keine . Neuer Brenner ist jetzt drin, der alte hatte im Schnitt 2,5 Liter/Std verbraucht. Gibt es Schnittmengen im Tagesverbrauch? Herbst/Winter. Danke für die Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Thomas

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 21.02.2006 21:29 Uhr

Hallo...

Wie groß und wie alt ist denn das Haus?
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
tommes2010

Beitragvon tommes2010 » 22.02.2006 10:07 Uhr

Hallo Stephan,

Bj. 62, Wfl 120qm, 5x Fenster 1,30x2,40. 1x Panorama 3,0 x2,2, 3x 1,0x0,7, 4x 1,5x1,5 einfach verglast, Rahmen aus Stahl, Brenner ließ sich nicht mehr einstellen. Der Schornsteinfeger riet im August dringend diesen zu erneuern was Anfang Januar, als wir in das Haus konnten, auch geschah.

Thomas Knobloch
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 22.02.2006 23:34 Uhr

Hallo Thomas,

ein Haus mit diesem Baujahr hat einen Wärmebedarf von 20-25 Litern je m² und Jahr. D. h. irgend etwas zwischen 2.400 - 3.000 Liter / Jahr also zwischen 1650 und 1950 € pro Jahr mit 65,- € je 100 Liter.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
machtnix

Beitragvon machtnix » 26.02.2006 22:20 Uhr

Schau dir mal die Schweizer Formel an.Damit sollte es gehen.
http://www.energie-schweiz.ch/imperia/m ... lfen/2.pdf

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Durchschnittsverbrauch eines Ölbrenners ermitteln