Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdgasheizungen, Gas-Brennwertsysteme, Heizölheizungen, Tanks
Toni 1995
Beiträge: 1
Registriert: 29.11.2020 17:47
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Kraftstoffe & Brennstoffe
Land: Deutschland

Beitragvon Toni 1995 » 29.11.2020 17:55 Uhr

Hallo zusammen
Vollgende Situation
Ich bin günstig an eine größere Menge 3200l Trafoöl gekommen
Diese möchte ich gern verheizen
Das es möglich ist weis ich denn die Qualität ist ja deutlich besser als die von Heizöl .
Nun meine Frage
Da der jetzige eigentümer eine Unterschrift der übernahme möchte ,habe ich sorge das das Amt für Umweltschutz bei mir klopft und fragt was ich den damit gemacht habe.
Darf ich es verheizen und auch so angeben ?
Einmal aus Steuerluchen gründen
Aber hauptsächlich fürs Umweltamt
Achso das Öl ist gebraucht

Hoffe mir kann jemand helfen

rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 264
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 29.11.2020 18:14 Uhr

Mir ist kein Trafo bekannt, der mit Heizöl als Isolations- und Wärmetransportmedium gefüllt ist.
Trafoöl setzt beim Erhitzen auf hohe Temperaturen (wie sie z.B. bei Lichtbögen auftreten) oder beim Verbrennen massenhaft giftige Substanzen frei. Mich wundert es nicht wenig, daß man das Öl pflichtwidrig nicht einem qualifizierten Entsorger überläßt oder dem Lieferanten des Ersatzöles.
Im Bereich der EU ist das Verbrennen im Heizungsofen strikt verboten. Wäre sehr interessant zu erfahren, woher das Öl geliefert wird.
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1859
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 211 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 29.11.2020 19:06 Uhr

Hallo Toni,
las die Finger davon !
Rosebud hat dir ja schon einiges dazu gesagt.
Ich nehme mal an das sich hier irgend jemand einen leichtgläubigen Interessenten für ein Produkt gefunden das ansonsten sicherlich entsorgt werden musste. Den hat er ja nun gefunden....
Ums Finanzamt würde ich mir erst einmal weniger Gedanken machen, eher schon wie du auch befürchtest das Umweltamt.....
Gib die Brühe am besten zurück falls es noch geht und versuche den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, erteile dum Umweltamt von dir aus Auskunft.
udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Gasheizungen, Ölheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Trafoöl in Ölheizung