Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Gast

Beitragvon Gast » 21.05.2006 09:51 Uhr

Hallo an alle...
Ich benötige eine Entscheidungshilfe! Wir sind im Begriff ein Haus zu bauen und haben uns dabei für Erdwärme entschieden. Nun bietet uns unser Häuslebauer eine Komplettanlage der Firma "Thermia" an, welche mit gut einem Dutzend Spiralsonden in 3,5m tiefe arbeitet.
Nun zu meiner Frage:
Hat jemand bereits Erfahrungen mit dieser Firma gemacht?
Kennt jemand dieses Verfahren?
Wären Tiefbohrungen nicht besser?

Ich habe mir erzählen lassen, das ein bei Sole im Garten zu einem unerwünschtem Effekt kommen kann... Das durch die geringe Tiefe eine Steppenlandschaft im Garten entstehen kann! Soll heißen, die Wärmeabstrahlung sei so hoch, das dort im wahrsten Sinne kein Grashalm mehr wächst???????????

Kann mir jemand dazu etwas sagen/raten?
Ich bedanke mich schonmal und wünsche allen einen schönen Sonntag![/u]

marsipulami

Beitragvon marsipulami » 21.05.2006 20:24 Uhr

Spiralsonden entziehen punktuell die Wärme, Deine Befürchtungen zum Garten sind nicht unbegründet. Mit der Verlegetiefe von Kollektoren hat das aber nichts zu tun.

Wesentlich besser sind Erdreich-Direktsysteme, bei denen Kältemittel im Kollektor zirkuliert und die Wärme ohne das Zwischenmedium Sole aufnimmt. Hat der deutsche Heizungsbau aber nicht zu bieten...

:idea: Guckst Du besser für Info bei www.klima-innovativ.de
GAST

Beitragvon GAST » 21.05.2006 22:48 Uhr

schönen Dank schonmal für die Antwort!
Gast

Beitragvon Gast » 22.05.2006 17:39 Uhr

ich hab mir gerade vorgestern die Spiralsonden angesehen. Ich halte den Durchmesser und die Abstände für zu gering. Wenn man aber die Berechnung mit größeren Abständen macht, dann könnte das auch gehen. Aber vermutlich werden die Kosten dann höher sein als bei einer normalen Flächenverlegung. Das Rohr ist PE-LD, etwas weicher als PE-HD, was normalerweise genommen wird. In der Ausstellung konnte ich da aber keinen Unterschied feststellen, hab nur mal so angefaßt.

mfg
Quehl
Gast

Beitragvon Gast » 23.05.2006 11:48 Uhr

Na da werde ich ihn wohl mal darauf ansprechen!!!!
Vieleicht noch eine Frage zum Preis...
Über den Häuslebauer kostet diese Erdwärme (Sprialsonden), für ca.100qm ausgelegt,
13000 Euro "Aufpreis" zur Standart Gasbrennwertanlage!!
Ich habe so das Gefühl, dies ist etwas sehr heftig ?!?!
Und dann nochmal ca. 4.500 Euro für die Fußbodenheitung(98qm)!
Kennt sich da wer mit den Preisen besser aus als ich? Bin leider ein Superlaie :(
und fange gerade erst an mich in diesem Thema zu beschäftigen...

Danke

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Erfahrungen mit Erdwärme von der Firma "Thermia"..