Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Marco87
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2021 19:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Marco87 » 18.04.2021 20:30 Uhr

Hallo,

wir brauchen nach Möglichkeit bitte eure Unterstützung und Fachwissen

Bei uns wird es derzeit nicht mehr richtig warm, besonders im Bad gut spürbar.

Ich habe hier mal einiges an Daten für Sie zusammengefasst.

Die Weishaupt Wp Typ WWP L 12 A und der Weishaupt kompakt Tower Typ WKT 1.0 wurden 2013 installiert


Zu den Einstellungen
HK Hysterese Rücklaufsoll = 1,5K

Rücklaufsoll Maximaltemp. = 33 C

Heizkurvenendpunkt bei - 20 C =29 C


Betriebsdaten
Außentemp = 13,2
Niederdrucksensor = 5,1 bar
Hochdrucksensor = 19,9 bar
WW 40,1 C Max 55 C
WW Rücklaufsoll = 48 C
Vorlauf WP = 45,5 C
Rücklauf = 23,6
Rücklaufsolltemp. Heizen = 23,1 C


Wie kann ich meine Einstellungen möglichst energiesparend verbessern, so dass es wieder vernünftig warm wird.

Vielen Dank schon mal im voraus für eure Unterstützung

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1824
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 211 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 19.04.2021 06:39 Uhr

Guten Morgen Marco,
dies kann natürlich verschiedene Gründe haben.
Ist dieses Problem den schon immer gewesen oder jetzt plötzlich aufgetreten ?
Hast du oder evtl das Serviceunternehmen irgendwelche Werte verstellt ?
Wenn ich mir die Werte anschaue ist es draussen ja relativ warm da wird die Wärmepumpe auch nur mit Teillast arbeiten.
Was aber etwas seltsam erscheint sind die Temperaturen im Bereich Warmwasser.
Wie möchtest du bei einer Warmwassertemperatur von 40 °C hier eine Warmwasserrücklauftemperatur (ich nehme mal an Zirkulation) von 48°C erreichen, dies kann darüber hinaus mit einer Vorlauftemperatur der WP von 45,5 °C auch nicht gelingen.
Da die Wärmepumpe wohl nicht im Parallelbetrieb arbeiten wird kann sie, falls die Warmwassertemperatur nicht erreicht wird auch auf der Heizungsseite nicht genügend Wärme und Energie zur Verfügung stellen.
Eine andere denkbare Fehlerquelle wäre das die Wärmeübertragung der Fußbodenheizung nicht mehr vernünftig klappt. Ursache können Ablagerungen durch nicht sachgemäßes Heizungswasser sein, hier mal ein Link: https://www.hannemann-wassertechnik.de/ ... wassertest
Mein Tipp, alle Einstellungen und Fühler überprüfen/ lassen.
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 249
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 19.04.2021 07:39 Uhr

Ausgehend von Standardwerten für WP und wenn die Daten aus dem Heizbetrieb stammen, also kein WW-Aufheizen: VL 45,5 °C, RL 23,6 °C bedeutet, daß die WP die Wärme nicht los wird. Wahrscheinlich eine super-hydraulisch abgeglichene 08/15-Anlage mit ERR und ohne Puffer. Dementsprechend HD horrende 20 bar. Wie man mit 29 °C warmem Heizwasser (wahrscheinlich VL) die Hütte bei -20 °C AußenT° wärmen will, ist ebenso unklar.
Welche Leistung zeigt die Umwälzpumpe an?
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1824
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 211 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 19.04.2021 07:47 Uhr

rosebud hat geschrieben:Ausgehend von Standardwerten für WP und wenn die Daten aus dem Heizbetrieb stammen, also kein WW-Aufheizen: VL 45,5 °C, RL 23,6 °C bedeutet, daß die WP die Wärme nicht los wird. Wahrscheinlich eine super-hydraulisch abgeglichene 08/15-Anlage mit ERR und ohne Puffer. Dementsprechend HD horrende 20 bar. Wie man mit 29 °C warmem Heizwasser (wahrscheinlich VL) die Hütte bei -20 °C AußenT° wärmen will, ist ebenso unklar.
Welche Leistung zeigt die Umwälzpumpe an?


@ rosebud
all dieses würde doch nur Sinn ergeben wenn, wie ich gefragte habe, die Einstellungen verändert wurden.
Ich denke nich das die Anlage seit 2013 so schlecht läuft und es Marco erst jetzt merkt das ihm kalt ist.....
Aus diesem Grund denke ich das hier ein anderes Problem vorliegt.
udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Marco87
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2021 19:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Marco87 » 19.04.2021 16:15 Uhr

Hallo und vielen Dank für eure antworten.

Also zuerst zu den werten von gestern Abend.
Diese wurden Abgelesen als grade Warmwasser Produziert wurde nach dem Duschen.

Haben grade eben den Heizkurvenendpunkt bei - 20 C =auf 31 C geändert vorher waren es 29 C

Aktuell sieht es so aus:
Niederdrucksensor 7,3 bar
Hochdrucksensor 7,5 bar
Warmwassertemp. 48,6 C
Warmwasser soll temp. 48 C
Vorlauftemp. Wärmepumpe 37,7 C
Rücklauftemp. 21,3 C
Rücklauf soll Heizen 21,8 C
bei einer Außentemperatur von 15,4 C


Und ja es war so das es im Bad nie wirklich warm wurde, wir konnten uns denn damit helfen indem wir am WP Manager mit der Pfeiltataste nach oben die Leistung erhöht haben, bin mir aber nicht sich ob das auf Dauer so zielführend ist

Viele Grüße
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 249
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 19.04.2021 17:12 Uhr

Nach den Drücken zu urteilen war die Pumpe zum Zeitpunkt der Ablesung nicht in Betrieb.
Könnte man mal Werte posten, die bei normalem Heizbetrieb aufgenommen wurden, also nicht bei der WW-Aufheizung?

Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
Marco87
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2021 19:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Marco87 » 20.04.2021 19:16 Uhr

Guten Abend,

wenn die WP das nächste mal aufheizt werde ich versuchen den richtigen Moment abzupassen um die werte abzulesen

Viele Grüße

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Obwohl die WP läuft werden die Räume nicht richtig warm