Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
bluaMauritius
Aktivität: gering
Beiträge: 48
Registriert: 09.09.2009 16:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon bluaMauritius » 16.02.2021 11:46 Uhr

Hans Dieter Wilh. Goeres
CORONA CORONA Um Corona zu bekämpfen, brauchen wir auch eine spirituelle Energie. (Ausnahmsweise) :
Vielleicht eben, dahs man gezwungen ist - oder sich zwingt / bzw. sich aufrappelt -, sich umzustellen, sich auf eine neue Lage einzustellen und Vorkehrungen zu treffen. eben damit nicht alles schlagartig, wie bei einer überfallartigen, wirklich schlimmen Seuche zuschnappt, sondern zwar zügig, aber doch sozusagen nacheinander, sich aufbauend, stärker werdend in der Abwehr überwunden werden kann.
Das bedeutet auch, dahs die Schwächeren und die völlig Unvorbereiteten und komplett schutzlos Stehenden - spätestens nach Ertönen der Wachhörner und Signale - besser vorbereitet werden müssen.
Denn es steht fest, dahs man sich gegen mehr Krankheiten wappnen kann, als man denkt, wenn man nur die Warnzeichen weit genug im Vorhinein erkennt und vor allen Dingen auch durch eigenes Handeln bantwortet., bzw. den Schwachen bei der Erkennung hilft.

Mit anderen Worten - k o n k r e t : K O N K R E T : : :
Versäumt worden ist Obiges seit funfviertel Jahren auf dem Gebiet der Ernährung.
Wie kann es sonst sein, dahs oft besondere Nahrungsbedürfnisse, die gegen die Auswirkungen helfen können, wie z.B. eine - mindestens eine längere Zeit gepflegte vegetarische Ernährung - mit wenigen Ausnahmen durchgehend als nichtsnutzig vernachlässigt blieben, ja, sogar heruntergemacht worden sind!

Durch richtige Abwehrmahssnahme(n) hätten einige tausend Menschen gerettet werden können.

Ausserdem, auch jetzt steht im Raume, was man -- verstärkter als jemals zuvor -- heute tun kann, um die sich eigentlich sonst immer bildenden Antikörper im Menschen hervorzubringen bzw. anzuregen, zu verstärken und in Abmarsch gegen die Viren in Gang zu setzen. Das muss man auch ganz speziell bewerkstelligen.

Ich sehe nicht, dahs da viel getan worden wäre im allgemeinen. Und auch im Besonderen bei bestimmten Dispositionen oder/und Krankheitsbildern von Menschen nicht.
So weiss man doch, - nur als Beispiel -, , dahs Fettleibige anfälliger sind; und was macht man bei all den Menschen mit gröhsseren Polstern und den ebenso gefährlichen kleinen Fettpolstern? 1 Jahr und ein viertel lang hat man sich nicht aufgeschwungen, diesen Menschen dringend anzuraten, spätestens seit Auftreten der Corona, sich mit ärztlicher Hilfe in diesem Bereich helfen zu lassen bzw. selbst abzunehmen (sofern noch Zeit ist; und normalerweise ist immer Zeit.). Gnädig hatten wir alle -- auf den verschiedensten Schwachstellen (nicht nur bei Fettbauch usw.) einen Zünderzeitraum. -
Irgendwann kommt aber der Knall.

Mit freundlichen Grühssen,
bluaMauritius

Hic Rhodos hic salta.

//
(Zur Prüfung auch beim Gesundheitsministerium vorzulegen, bitte.) //

<(Thema durchaus nicht ganz verfehlt!)>
Eine Erde - Eine Sprache - Eine Menschheit --- Linguna (Neu-Esperanto)

rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 263
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 16.02.2021 16:01 Uhr

Hierzu fällt mir nur ein: Mundus vult decipi, ergo decipiatur.

Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Biorenergie (ausnahmsweise wegen CORONA-Gefahr) biologisch::