Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 23.03.2010 10:23 Uhr

zeus2007 hat geschrieben:Wo bitte ist da noch eine Ersparnis ausser bei den Schornsteinfegergebühren??? Oder liege ich da falsch?
Bin ja ein überzeugter Wärmepumper, aber bei diesen Preisen frage ich mich wirklich,ob sich eine WP noch lohnt. Man muss ja auch mal die Anschaffungskosten für eine WP sehen.
- Kosten für den Gas-Hausanschluss
- Kosten für die Abgasführung
- Kehrkosten
- höhere Wartungskosten
- Unabhängigkeit von Gazprom

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

zeus2007
Aktivität: gering
Beiträge: 33
Registriert: 20.01.2008 14:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon zeus2007 » 24.03.2010 18:36 Uhr

Thomas Heufers hat geschrieben:
zeus2007 hat geschrieben:Wo bitte ist da noch eine Ersparnis ausser bei den Schornsteinfegergebühren??? Oder liege ich da falsch?
Bin ja ein überzeugter Wärmepumper, aber bei diesen Preisen frage ich mich wirklich,ob sich eine WP noch lohnt. Man muss ja auch mal die Anschaffungskosten für eine WP sehen.
- Kosten für den Gas-Hausanschluss
- Kosten für die Abgasführung
- Kehrkosten
- höhere Wartungskosten
- Unabhängigkeit von Gazprom

Gruß

Thomas Heufers


Das mit der Unabhängigkeit von Gazprom, war auch einer meiner Haupargumente, nachdem ich den WP Rechnern von einigen Herstellen und so einigen Propagandazeitschriften keinen Glauben mehr geschenkt habe. Man kann ja selber nachrechnen, muss sich als Laie aber ein wenig einlesen. Natürlich spielen die anderen Kosten auch eine Rolle. Nur nach 15 Jahren, wenn denn die heutigen WP überhaupt so lange halten, dann werden wieder 8000 - 10000 Euro für ne neue fällig. Brenner kosten, wenn überhaupt, nur halb soviel. Die Strompreise sinken ja nun auch nicht. Ich zahle für den Tagtarif 18ct/kWh und für den Nachttarif 14ct/kWh. Haushaltsstrom geht bei der EWE an die 23ct/kWh. Bei den Gaspreisen sind die etwas großzügiger mit nur 4,53ct/kWh.

@FaitAccompli
Warum? 8000kWh für 155m2 Wohnfläche inkl. WW sind doch nich viel?!
KfW 60 Holztafelbauweise, ca 10cm WDVS nach Außen und 18cm nach Innen (Dämmung) Dazu noch alles verklebt. Ergebnis Blower Door Test liegt bei 0,57. Erlaubt war 1,5!
Wohnen mit 4 Personen im Haus.
Hausexperten
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 28
Registriert: 16.05.2010 13:34
Wohnort: Delmenhorst
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Hausexperten » 18.05.2010 12:02 Uhr

Ich zahle bei der EWE Oldenburg auch für den Tagtarif 18ct/kWh und für den Nachttarif 14ct/kWh.
Aber wenn ich das so lese, dass hier welche 11ct/kWh usw. bezahlen, stelle ich fest, dass ich im falschen Bundesland lebe mit einem teuren Energieversorger. Leider habe ich noch keine externen Anbieter gefunden, die auch einen extra Wärmepumpenstrom anbieten.

Also wenn jemand eine Alternative für Wärmestrom von der EWE Oldenburg hat, dann Info immer zu mir.

Schöne Grüße Die-Hausexperten.de
Die Hausexperten - www.Die-Hausexperten.de
EffizienzPlanung - www.EffizienzPlanung.info
DerLange
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 11.05.2010 15:01
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon DerLange » 20.05.2010 15:28 Uhr

Ich muss gestsehen, ich zahle gut 150 Euro im Monat und das bei dem günstigsten Anbieter den ich finden konnte
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 22.01.2012 14:55 Uhr

Kommentar von "Mecklenburger" erstellt am 21.01.2012,16:00
Thema: Sonstiges(Erfahrung mit einem Anbieter)

Bei der WEMAG AG zahl ich 16,84 cent / kWh und monatl. Grundpreis 6,68 €uro ab 01.03.2012. Bisher waren es 15,61 cent / kWh und 3,48 Euro / Monat. Je nach Verbrauch finde ich derzeit nur noch bei den vereinigten Stadtwerken in Ratzeburg einen günstigeren Anbieter / Tarif. Ein echtes Vergleichsportal gibt es ja leider noch nicht.
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=1785' target='_blank'>Mail an Mecklenburger</a>

Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Günstige Stromtarife
    von Baschdel » 23.08.2006 12:40
    1 Antworten
    5177 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernhard geyer Neuester Beitrag
    23.08.2006 23:18
  • Wärmepumpen + PV
    von gergendv » 18.10.2015 09:49
    0 Antworten
    3358 Zugriffe
    Letzter Beitrag von gergendv Neuester Beitrag
    18.10.2015 09:49
  • Feldtest mit Wärmepumpen
    von dpahl » 12.09.2007 18:59
    0 Antworten
    4010 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dpahl Neuester Beitrag
    12.09.2007 18:59
  • Schwedische Wärmepumpen
    von HRohde » 21.04.2008 12:46
    1 Antworten
    8309 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    22.04.2008 06:43
  • Frage zu Wärmepumpen
    von hamlet151259 » 12.09.2006 12:11
    2 Antworten
    6799 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Energiesparer Neuester Beitrag
    12.09.2006 19:29



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stromtarife für Wärmepumpen, ab Beitrag 10