Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Empryse
Aktivität: gering
Beiträge: 26
Registriert: 24.11.2008 21:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Empryse » 23.12.2008 09:37 Uhr

Ok, vielen Dank, dann siehts wohl so aus, als wenn wir hoffnungslos besch.... wurden, was die Auslegung der Anlage angeht. Vielleicht hätte ich dem Installateur doch keine obere Deckelung meiner Budgetvorstellungen geben sollen :x
Welche Speichergöße wäre denn sinnvoll und lässt dieser sich im nachhinein problemlos integrieren? Welche Kosten kommen dann ungefähr nochmal uf mich zu? *ächz*

Gruß Emp

Gibts auf einen Puffer sowas wie ne Bafa-Förderung?

kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 23.12.2008 09:55 Uhr

Hallo
Umso größer um so besser ich würde dir einen 500l speicher empfehlen schau mal im Netz die bekommst du schon für 600€ und eine Förderrung dafür bekommst du leider nicht.
Schätze mal mit anschließen wenn du jemanden kennst der das kann bist du mit 1000€ dabei.

Gruss Dirk
Ich bin der Feind jeden Schornsteinfegers
Ich bin der Rebell gegen die Ölmultis
Ich bin derjenige der versucht Energie zu nutzen die keinen Schaden anrichtet für die Zukunft unserer Kinder
fdl1409
Aktivität: hoch
Beiträge: 286
Registriert: 02.12.2006 07:58
Wohnort: Bad Laasphe
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon fdl1409 » 23.12.2008 12:43 Uhr

Hallo Empryse,

ein Pufferspeicher würde deine Taktzeit verbessern, sonst aber gar nichts ändern.
Man kann sehr wohl eine Wärmepumpe an Radiatoren ohne Puffer betreiben mit guter Arbeitszahl.
Habe selbst eine zweistufige Sole-Wasser-WP in einem 8-Familienhaus. Auslegungstemperatur 45/35° mit Radiatoren, kein Puffer. Meine Soletemperatur lag im Dezember zwischen 2,3 und 3,4°. Die mittlere Taktzeit für Stufe 1 liegt bei 67 Minuten, Stufe 2 27 Minuten. Die Jahresarbeitszahl incl aller Nebenverbräuche liegt bei 4,10.
Bei einem Bekannten läuft seit 2 Jahren eine einstufige Sole-WP im EFH ebenfalls an Radiatoren, Auslegung 50/40, kein Puffer. Jahresverbrauch 2.800 kWh für 140 m² Nutzfläche sanierter Altbau auf 500m Höhenlage. Mittlere Taktzeit 29 Minuten.

Deine Soletemperaturen sind für einen Flachkollektor Ende Dezember völlig normal.

Wir sollten erst mal schauen, ob sich deine Anlage nicht besser einstellen läßt.

Ein paar Fragen:
Welche Leistung hat die WP?
Wieviele Heizkörper hast du?
Wieviele davon sind ständig offen?
Wieviele Stunden pro Tag ist die Heizung in Betrieb?
Auf welcher Stufe läuft die Heizungspumpe?
Wie ist die Spreizung Vorlauf/Rücklauf im Heizkreis?
Wie weit ist die Rücklauftemperatur nach 20 Minuten Sperrzeit abgesunken?

Grüße
Frank
Empryse
Aktivität: gering
Beiträge: 26
Registriert: 24.11.2008 21:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Empryse » 23.12.2008 12:57 Uhr

Hallo Frank,

vielen Dank für Deine Antwort.

Welche Leistung hat die WP?

Meine WP ist eine Nibe Fighter 1240-6 mit einer Leistung von max. 6,9 kw.

Wieviele Heizkörper hast du?

Insgesamt sind in unserem Haus (130m² EnEV) 9 Heizkörper plus 1 Handtuchtrockner verbaut.


Wieviele davon sind ständig offen?

Alle sind ständig offen, Thermostat auf 5.

Wieviele Stunden pro Tag ist die Heizung in Betrieb?

Insgesamt müssten das so 6-7 Stunden sein. Kann ich aber noch genau nachschauen.

Auf welcher Stufe läuft die Heizungspumpe?

Eckdaten: Außentemperatur/Innentemperatur: 10/32°C, 0/40°C, -10/46°C, -20/51°C. Nibespezifisch: Heizkurve 8, Heizkurvenverschiebung +1. Warmwasserbereitung immer zwischen 38 und 42 °C. Abweichung zur Solltemperatur im Heizkreis 6°C. Temperatursoll Innenraum: 22,5°C.

Wie ist die Spreizung Vorlauf/Rücklauf im Heizkreis?

Keine Ahnung, woran sehe ich das?

Wie weit ist die Rücklauftemperatur nach 20 Minuten Sperrzeit abgesunken?

Ca. 8 °C, also so weit, dass der Kompressor anspringt, wenn die Sperrzeit von 20 Minuten verstrichen ist.

Vielen Dank für die vielen Antworten,

Gruß Emp
kältebauer
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 283
Registriert: 09.01.2008 21:07
Wohnort: rinteln/bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kältebauer » 24.12.2008 13:16 Uhr

Hallo

Wenn du lange was von deiner Wärmepumpe haben möchtest kommst du um einen Speicher nicht herrum, nutzt du auch keinen Wärmepumpentarif von deinem Stromanbieter?
Trotz alle dem ist ein Puffer sinnvoll bei Radiatoren auch wenn manche hier was anderes behaupten, ohne Puffer kürzere lebensdauer gerade bei so einer kleinen Anlage wie du sie hast, wenn es richtig kalt wird läuft sie 24 h am Tag um die Wohnung warm zu bekommen und das ist ja bestimmt nicht in deinem sinn.

Gruss Dirk

Ich bin der Feind jeden Schornsteinfegers
Ich bin der Rebell gegen die Ölmultis
Ich bin derjenige der versucht Energie zu nutzen die keinen Schaden anrichtet für die Zukunft unserer Kinder
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kompressor schonen, dafür mehr Verbrauch?, ab Beitrag 10