Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
caffi
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2008 19:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon caffi » 16.07.2008 19:51 Uhr

Hallo
Verwirrung bei uns laien ist gross..
denn zwei firmen zwischen denen wir uns entscheiden wollen,die bei uns die Pelletumstellund durch einen ökofen kessel machen sollen,sprechen sich gnaz unterschiedlich aus zum thema-welcher speicher..
wir wollen nächstes jahr dann auch noch ne solaranlage mit heizungsunterstützung dazu nehmen-das als info noch dazu..
die eine firma sagt,da reicht ein kombispeicher,der ist seehr viel günstiger als ein schichtenspeicher und auch ausreichend für den zweck..der meint,dass ein schichtenspeicher von cosmoSOL viel zu grosser teurer luxus sei....(ein Kombispeicher-850 L wovon 150 L Brauchwasser wären)
Die andere Firma rät UNBEDINGT zu einem schichtenspeicher von cosmoSOl,weil allgemein besseres effizienteres erwärmen möglich ist usw.....hier ein 850L auch angboten-wobei sich der Preis um 800-900 Euro unterscheidet..der schichtenspeicher ist die teurere variante..

Was sagt ihr??
Wie sollen wir entscheiden??

LG Andrea

Bodenseestudio
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2008 09:20
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Bodenseestudio » 17.07.2008 16:09 Uhr

Wir stehen vor einem ähnlichen Problem,
Ökofen Pellematic Plus schaut nicht schlecht aus, allerdings sagt anderer Heizungsbauer, daß die Brennwertausnutzung bei Pellets kaum was bringt außer zus. Problemen+Kosten.
Einzig klar ist, daß wir unsere 6000l Heizöl für 300m² FBH gegen Pelletsanlage mit Saugmaulwurf ersetzen werden und dazu einen Speicher mit Frischwassersystem wollen (Um Legionellenrisiko zu minimieren) erstmal ohne Solar aber evtl. nächstes Jahr nachrüsten.

Kessel bleiben in der näheren Auswahl Solvis=KWB, Paradigma, Hargassner=Energy macht ebenfalls guten Eindruck und noch Solarfocus Anlage.

Habt Ihr Erfahrungen, zu den kesseln, wichtig wäre nicht nur Preis sondern auch Garantiezeit der jeweiligen Systeme sind uns wichtig! :roll:
Rheinländer
Beiträge: 4
Registriert: 12.06.2008 22:34
Wohnort: Mönchengladbach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Rheinländer » 20.07.2008 18:58 Uhr

Bodenseestudio hat geschrieben:Wir stehen vor einem ähnlichen Problem,
Ökofen Pellematic Plus schaut nicht schlecht aus, allerdings sagt anderer Heizungsbauer, daß die Brennwertausnutzung bei Pellets kaum was bringt außer zus. Problemen+Kosten.
Einzig klar ist, daß wir unsere 6000l Heizöl für 300m² FBH gegen Pelletsanlage mit Saugmaulwurf ersetzen werden und dazu einen Speicher mit Frischwassersystem wollen (Um Legionellenrisiko zu minimieren) erstmal ohne Solar aber evtl. nächstes Jahr nachrüsten.

Kessel bleiben in der näheren Auswahl Solvis=KWB, Paradigma, Hargassner=Energy macht ebenfalls guten Eindruck und noch Solarfocus Anlage.

Habt Ihr Erfahrungen, zu den kesseln, wichtig wäre nicht nur Preis sondern auch Garantiezeit der jeweiligen Systeme sind uns wichtig! :roll:


Pelletkessel-Pufferspeicher-Fußbodenheizung
IWie wird ein Pelletkessel in Verbindung mit einem Pufferspeicher bei einer Fußbodenheizung effektiv betrieben? Bei kleineren Temperaturen im Speicher (bis 50° C)? (Legionellen...)

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umstellung auf Pellets,aber welcher Speicher-Schichtenspeich