Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Pumuckl alias Heike
Beiträge: 1
Registriert: 25.12.2006 14:08
Wohnort: Siegen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Pumuckl alias Heike » 25.12.2006 14:23 Uhr

Hallo an Alle,

bin durch Zufall bei der Suche nach Infos auf dieses Forum gestoßen. Das ist meine erste Frage und ich hoffe, dass uns hier jemand einen Tip geben kann.

Also: Wir haben ein ca. 80-Jahre altes Haus erworben und wohnen und heizen (!) nun seit ca. 1 1/2 Wochen in unserem neuen Domizil. Wir müssen noch einiges renovieren, aber die grobe Sanierung ist abgeschlossen. Die Gastherme Baujahr 1998 haben wir, da sie noch funktionstüchtig war und wir Kosten sparen müssen, aus dem 1. Stock in den Keller versetzt. So können wir mit einer Therme das ganze Haus heizen, statt wie vorher eine von 2 Wohnungen.

Der Kamin sah vorher schon nicht doll aus, aber seit gestern haben wir im 1. Stock die Sauerei vom sotternden Kamin zu sehen. Puh, frustriert natürlich!

Jetzt überlegen wir, ob wir in den Kamin ein Rohr einsetzen oder evtl. die Therme erneuern. Braucht man bei einer neuen Gastherme, die angeblich jetzt alle mit Wärmetauscher ausgestattet sind, überhaupt einen Kamin? Könnte man das mit einem neuen Abluftröhrchen (wie beim Trockner???) evtl. durch die Kellerwand nach draußen leiten? Was kostet das Einsetzen einer Rohres?

Eine neue Gastherme hätte gewiß auch die Reduzierung der mtl. anfallenden Heizkosten zur Folge, das wäre bei unserem Haus auch nicht schlecht.

Neue Therme oder doch lieber Rohr? Wer kann helfen?

Grüße, Heike alias Pumuckl

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 25.12.2006 15:11 Uhr

Ich nehme mal das sich hier noch um ein atmosphärisches Gerät handelt.
Wenn ja,wäre sicher zu empfehlen eine Brennwerttherme mit LAS-System einzusetzen.
Da das LAS System ein Kunstoffrohr ist,ist dieses auch gar nicht so teuer.
Es sollte im Keller außerdem ein Abfluß vorhanden sein,indem man das anfallende Kondensat einleiten kann,ist dies nicht der Fall muß eine Kondensatpumpe eingebaut werden.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kamin sottert: Rohr oder Gastherme mit Wärmetauscher