Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Sehr geehrter Herr Sagawe,
unser Brauchwasser soll durch eine Solaranlage erwärmt werden. Ist es günstiger das "Sonnen"-vorgewärmte Leitungswasser der Waschmaschine zuzuführen, oder Regenwasser, das wir in einer Zisterne sammeln? Mit freundlichem Gruss

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Auf alle Fälle brauchen Sie ein spezielles Vorschaltgerät damit nicht auch für die Spülgänge heisses Wasser
einläuft. Wenn Sie die Sonnenwärme in einem Heizungspuffer speichern können Sie das Regenwasser auch im Durchlauf über einen Wärmetauscher erwärmen. Der Aufwand wäre aber sehr hoch.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Falls Sie der Waschmaschine warmes Wasser zuführen möchten, kann der Einbau einer Thermostatbatterie (z. Bsp. für Duschen) Ihnen somit auch die Wahl der Temperatur erleichtern. Ob die Waschmaschine allerdings warmes Wasser verträgt und evtl. einige Programme eher kaltes Wasser benötigen, entzieht sich meiner Kenntnis. In diesem Fall fragen Sie den Hersteller der Waschmaschine.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Es ist möglich solar erwärmtes Trinkwasser
und Regenwasser für die Waschmaschine zu
verwenden. Es gibr Waschmaschinen mit
einem Trinkwarmwasseranschluss (eher selten) oder Sie verwenden ein spezielles Vorschaltgerät.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Wir empfehlen unseren Kunden das halbjährliche umstellen. Im solaren Halbjahr verwenden wir die kostenlose Sonnenwärme und ab Oktober das meist ausareichend verfügbare Regenwasser. Nach DIN ist ein gleichzeitiger Anschluss von Regenwasseranlage an Vorschaltgerät oder normale Warmwasserwaschmaschine nicht erlaubt. Dies wird aber häufiger praktiziert. Die Anwender sogren dann wenigstens dafür, daß alle Hähne nach Gebracuh wieder verschlossen sind und auf der Trinkwasserseite ein höherer Druck ansteht , als auf der Pumpenseite der Regenwasseranlage. Ein Vorschaltgerät kostet je nach Bauart bei und zwiaschen DM 350,00 und DM 450,00. Die Warmwassermaschine von der AEG 72610 liefern wir für DM 1.350,00 frei Haus. Wenn sowieso ein Austausch ansteht, ist dieses Modell die bessere Wahl. Die Allwater von Miele darf beide Anschlüsse aufweisen, da diese getrennt verlaufen. Der Preis ist aber erheblich höher und wir dürfen hier keine SOnderpreise gewähren.
Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Vielen Dank an alle Beteiligten, mit so vielen Antworten auf meine Frage hätte ich nicht gerechnet.
Gruss

Gast

Beitragvon Gast » 31.08.2005 16:32 Uhr

Als Hersteller von Solarthermischen Großflächenkollektoren haben wir eine weitere Möglichkeit bei einen heizungsunterstützten System zu bieten. Wir können Ihnen einen Schichtenladespeicher mit Edelstahl- solarwärmetauscher, Brauchwasserbereitung im Edelstahlwellrohr - Durchflußprinzip, der speicher kann zusätzlich mit einem 3. Edelstahlwellrohr ausgerüstet werden, in dem das Regenwasser erwärmt wird.
Siehe auch unter httw://www.sft.de
Mit sonnigem Gruß SOLAR FUTURE TECHNIK
Rüdiger Kappei

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Erwärmtes Brauchwasser für die Waschmaschine