Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Flashrain
Beiträge: 1
Registriert: 01.12.2005 12:21
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Flashrain » 01.12.2005 14:25 Uhr

Hallo

habe 2 Kollektoren auf mein Haus gebaut, jeweils einen nach osten und westen ( Solarthermie ). Es war eigentlich geplant , beide in reihe zu schalten, hörte aber davon, das es hier zu starken Verlusten kommt. Wie läßt sich bei einer Ost-West-Ausrichtung des Daches die Anlage am effektivsten und günstigsten betreiben ?

Ist es Sinnvoll beide Kollektoren auf die Westseite zu packen ?

Wer kann mir helfen, oder hat schon einmal erfahrungen gemacht ?

Hegauer

Beitragvon Hegauer » 10.12.2005 01:25 Uhr

Hallo,

Flashrain hat geschrieben:
Ist es Sinnvoll beide Kollektoren auf die Westseite zu packen ?

Wer kann mir helfen, oder hat schon einmal erfahrungen gemacht ?


Ich kann meine Erfahrung mitteilen. Ich wohne im Bodenseeraum und da ist besonders jetzt im Winter oft bis Mittag Nebel. Leider ist mein Dach SSO ausgerichtet. Ich würde beide Kollektoren auf dieselbe Seite machen, aber gut überlegen, wo mehr KWH pro Tag zu erwarten sind.

MfG. Hegauer
Energhost
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 27.12.2005 22:53
Wohnort: NRW
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Energhost » 28.12.2005 22:14 Uhr

Flashrain hat geschrieben:Hallo

Es war eigentlich geplant , beide in reihe zu schalten, hörte aber davon, das es hier zu starken Verlusten kommt. Wie läßt sich bei einer Ost-West-Ausrichtung des Daches die Anlage am effektivsten und günstigsten betreiben ?

Ist es Sinnvoll beide Kollektoren auf die Westseite zu packen ?


Wie du schon erkannt hast ist eine Ost- West Ausrichtung in Reihe nicht das Richtige.
Mein Vorschlag: Jeder Kollektor erhält einen Temperaturfühler, 2 Separate Pumpen und einen guten Solaregler der beide Systeme regeln kann. Ich habe die besten Erfahrungen mit dem Weishaupt WR Sol 2,0.

Gruß Energhost
Uwe Hallenga
Aktivität: hoch
Beiträge: 116
Registriert: 12.09.2005 10:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Uwe Hallenga » 29.12.2005 09:50 Uhr

Ich war mal bei einer Anlage, da wurden beide Kollektoren in Reihe geschaltet, aber über zwei Magnetventile zeitgesteuert zur Mittagszeit umgeschaltet. Morgens bis Mittages lief das Medium erst über die West-Fläche zu Vorwärmen und dann auf die beschienene Seite zum "Nachheizen". Nach Sonnenstand wurde umgeschaltet, und der Kollektor wurde andersherum durchflossen. Ich kann mich daran erinnern, das dies für einen internen Wäremetauscher keine gravierende Rolle spielen soll wie rum er durchflossen wird, bei einem externen Gegenstrom-Wärmetauscher wäre das allerdings ganz schlecht.

Ist halt eine Heimwerkerlösung und mit Bastelei verbunden die auch kaputt gehen und gewartet werden muß. Interessant wäre eine exakte Vermessung so einer Wechsel-Anlage.

;-)

Gruß Uwe
Besucht doch mal die Internetseite: Kleinwindanlagen (siehe mein Profil)
Energhost
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 27.12.2005 22:53
Wohnort: NRW
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Energhost » 29.12.2005 20:41 Uhr

Uwe Hallenga hat geschrieben:Ich war mal bei einer Anlage, da wurden beide Kollektoren in Reihe geschaltet, aber über zwei Magnetventile zeitgesteuert zur Mittagszeit umgeschaltet. Morgens bis Mittages lief das Medium erst über die West-Fläche zu Vorwärmen und dann auf die beschienene Seite zum "Nachheizen". Nach Sonnenstand wurde umgeschaltet, und der Kollektor wurde andersherum durchflossen.


Wenn eine Seite beschattet ist, kühle ich aber bei Reihenschaltung das Medium auf der anderen Seite wieder ab.

Gruß Energhost
Uwe Hallenga
Aktivität: hoch
Beiträge: 116
Registriert: 12.09.2005 10:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Uwe Hallenga » 30.12.2005 12:08 Uhr

Von Verschattung einer Seite ist aber auch bisher noch nicht gesprochen worden. So eine Verschaltung (wann von wo in welche Richtung) muß schon intelligent gesteuert werden und auf die tatsächlichen Möglichkeiten angepasst werden.

Wie gesagt: Bastelarbeit und nichts für eine Fremd vergebenenen Auftrag.

;-)
Uwe

Besucht doch mal die Internetseite: Kleinwindanlagen (siehe mein Profil)
Wasserwärmer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 85
Registriert: 29.01.2006 11:52
Wohnort: Stralsund
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wasserwärmer » 11.02.2006 23:28 Uhr

Ost-West ist gar nicht so schlecht wie es oft geredet wird!
Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
(Rügen Hiddensee und Darß)
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 12.02.2006 01:05 Uhr

Hallo...

So übel ist Ost-West auch nicht, aber bei zwei Kollektoren nicht ratsam.

Da ist eher zu empfehlen einen Röhrenkollektor auf das Westdach zu setzen.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Wasserwärmer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 85
Registriert: 29.01.2006 11:52
Wohnort: Stralsund
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wasserwärmer » 12.02.2006 21:07 Uhr

Würde die Positionierung in Abhängigkeit davon vornehmen, wann ich die Energie brauche. Wenn am Vormittag dann Ostseite, wenn am Abend, dann Westseite.
Insgesamt ist aber eine Ostseite oft vorteilhafter, da die Speicher am Morgen kälter sind und dadurch mehr aufnehmen können.
Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
(Rügen Hiddensee und Darß)
emilio
Beiträge: 1
Registriert: 30.08.2006 00:20
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon emilio » 30.08.2006 00:51 Uhr

Hallo "Mit-Thermiker" :)

Also ich habe bei mir auch die Situation, dasss ich das Haus nicht nach meiner Solaranlage gebaut habe - mein Giebel zeigt hargenau nach Norden.

Nun habe ich mich für eine Anlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung entschieden.

Technischer Hintergrund:

Satteldach, 45° Neigung (90° West und 90° Ost), Wohnfläche 120m² (144m² Nutzfläche). Jahresgasverbrauch ca. 1200m³-1350m³ Gas.

Ausgelegte Anlage:

Hier habe ich mich für Wo.. entschieden. Wäre anders aber noch billiger gegangen! Hier wird in der Regel eine Anlage für ein Einfamilienhaus wie folgt angeboten:
Für Südausrichtung: 11,5m² Flachkollektoren, 750l Kombipufferspeicher (davon 270l Warmwasser), inkl. allem Zubehör.

Nun die West-Ost-Technik:

Um Gottes Willen - die Kollektoren NIE IN REIHE SCHALTEN!
Das Standardangebot wurde nun für meine Belange um einige Komponente erweitert. Eine weiter Punmpe kam hinzu. Das "Gehirn" (Steuergerät) kontrolliert die Kollektortemperaturen und schaltet die jeweiligen Flächen zu bzw. ab (Mischbetrieb geht auch - Sonne im Zenit). Momentan habe ich 9m² auf der West-Seite und 9m² auf der Ost-Seite. Eine "Kaltleitung" zwischen Speicher/Pumpe und Kollektoren. Zwei "Warmleitungen" zwischen jeweilige Flächen und Speicher/Pumpen. "Eigentlich ganz easy" [hinterher-Schlau] :D

Die Anlage habe ich zum größten Teil selber aufgebaut. Einzig und allein Der Pufferspeicher hat mir ein paar graue Haare eingebracht. Inkl. Ladung liegt das Gewicht bei ca. 1020kG. Mein Estrich (Dämmung) schafft das leider nicht. Hier musste ich nochmals ran!

Lange Rede: Ein guter Heizungsbauer kann hier sehr gut mit den spezialisten der jeweiligen Anbieter. Hier steckt das Potentil - KH!!!

Gerechnet wurde die Anlage noch mit GetSolar & TSol. Na sagen wir es mal so: 2/3 aus der Theorie übrig bleibt freue ich mir den Bauch nackig!!! :P

Zum Nachdenken: Eine reine Südausrichtung kann die Sonnde erst von ca. 9 - 19 Uhr einfangen. Rein theoretisch kann ich mit reiner West-Ost mehr mitnehmen. Im Sommer von 6:00 bis 21:30........oder!??!

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Was ist Solarthermie?
    von Paula67 » 13.02.2016 21:08
    2 Antworten
    6829 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GalRaven Neuester Beitrag
    23.02.2016 06:07
  • Solarthermie
    1, 2von ThermoMan » 22.10.2005 11:44
    16 Antworten
    25620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    04.03.2006 03:14
  • Fragen zur Solarthermie
    1, 2von Marcel » 27.12.2006 11:13
    10 Antworten
    12225 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wero Neuester Beitrag
    28.12.2006 11:38
  • Anschaffung Solarthermie
    von Bruchis » 29.08.2009 16:04
    4 Antworten
    10884 Zugriffe
    Letzter Beitrag von parcus Neuester Beitrag
    29.08.2009 22:22
  • Ertrag Solarthermie
    von McMoto » 27.08.2009 20:17
    0 Antworten
    8536 Zugriffe
    Letzter Beitrag von McMoto Neuester Beitrag
    27.08.2009 20:17



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solarthermie Ost-West-Ausrichtung - wie verschalten ?