Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
Marcus

Beitragvon Marcus » 31.08.2005 16:56 Uhr

Hallo,
ich habe eine Auto-Lichtmaschine zu einem Permanentmagnetgenerator umgebaut.
Dazu ist der Klauenläufer abgegreht worden und auf
im sind dann 12 Neodym Magnete aufgeklebt worden.
Anschließend ist das ganze mit Epoxyd Harz vergossen worden.
Dei alte Wicklung wurde entfernt und neu gewickelt.
Der originale Diodengleichrichter ist erhalten geblieben.
Der Generator lifert bei einer Drehzahl von 460 U/min(Standbohrmaschine) eine Lehrlaufspannung von 17,4V=
und Kurzschlußstrom von weit über 20 A(konnte ich leider
nicht genau messen da ich ein Messgerät habe das nur bis
10 A misst).
Meine Frage ist:
Wie kann ich mit dem Generator 12V Akkus laden wenn ich
den Generator über ein Windrad antreibe?
Also gibt es da einen Spannungsregler der die Spannung auf
14 V regelt wie es bei einer Autolichtmaschine der Fall ist?
Die Spannung müßte warscheinlich bei hohen Drehzazlen auf
35V - 40V ansteigen.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand bei diesem Problem
helfen könnte.
Ein Generator dieser bauart ist bei ebay mit Bildern zum Verkauf angeboten Artikel Nr.5969415936

Uwe Hallenga

Beitragvon Uwe Hallenga » 31.08.2005 16:56 Uhr

Gut gemachte Sache.

Vielleicht schreibst Du dies auch mal im Forum von www.kleinwindanlagen.de. Waldo kennt sich gut aus und kann Dir vielleicht helfen.

Gruß Uwe

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • LIMA umwickeln
    1, 2, 3von WALDO » 31.08.2005 16:54
    22 Antworten
    33433 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Viel Wind Neuester Beitrag
    09.09.2007 21:05



Sie lesen gerade die Forendiskussion: LiMa zum Permanentmagnetgenerator umgebaut