Zum Inhalt springen

Vorsicht beim Kesselkauf

Was Sie beim Kauf eines neuen Heizkessels beachten sollten

Immer zahlreichere Anbieter verkaufen ausländische Festbrennstoffkessel aus Stahl oder Guss, die in Deutschland nicht zugelassen sind. Die Verbraucher werden durch die „erschwinglichen“ Preise gelockt.
Fakt ist jedoch, dass in Deutschland jeder Festbrennstoffkessel die deutsche Zulassung haben muss.

Es reicht nicht aus, wenn der Kessel ein CE-Zeichen hat oder nach EN 303-5 zertifiziert ist. Viele Endverbraucher werden jedoch in diesen Punkten getäuscht. Bei ihnen folgt das böse Erwachen, wenn der Schornsteinfeger den Heizkessel nicht abnimmt oder nach kurzer Zeit stilllegt.

Die folgenden Tipps verraten Ihnen, wie Sie einen zuverlässigen und langlebigen Heizkessel finden:

• Prüfen Sie, ob der Heizkessel nach DIN EN 303-5 zugelassen ist und eine Bauartzulassung für Deutschland hat (Ü-Prüfzeichen).
• Überzeugen Sie sich von der Qualität des Produkts. Sie sollten den Kessel vor dem Kauf genau in Augenschein nehmen, auch wenn ein günstiger Preis lockt.
• Wer einen soliden und langlebigen Heizkessel sucht, sollte einen Kessel aus Gusseisen auswählen.
• Informieren Sie sich, wie lange der Hersteller Garantie gewährt und wie im Garantiefall verfahren wird.
• Vergleichen Sie bei Gussheizkesseln das Kesselgewicht. Es gilt die Faustformel: ein hohes Kesselgewicht bedeutet eine lange Lebensdauer.

Vor dem Kesselkauf sollten Sie generell beim zuständigen Bezirksschornsteinfeger die Genehmigung für den neuen Heizkessel einholen.

Ein Hersteller, der die notwenige Zulassung nach DIN EN 303-5 für seine Heizkessel hat, ist IBC Heiztechnik.
Das traditionsreiche Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Festbrennstoffheizsystemen aus Gusseisen spezialisiert. IBC Produkte zeichnen sich durch lange Lebensdauer, einfache Handhabung sowie Wartungsfreundlichkeit aus.
Die Langlebigkeit und Störunanfälligkeit der IBC Gussheizkessel werden durch das Gewähren von 10 Jahren Garantie unterstrichen.
Das Leistungsprogramm umfasst Festbrennstoffkessel von 10 bis 176 KW.
Die Gusskessel von IBC Heiztechnik sind auf Wunsch auch für den Betrieb mit Hackschnitzeln und Pellets aus Holz umrüstbar.

Darüber hinaus hat sich IBC Heiztechnik als Hersteller von nostalgischen Heizkörpern aus Gusseisen sowie Nostalgie-Guss-Kaminen profiliert.


News Quelle: @pressbot.net - IBC Heiztechnik | Datum: 25.09.2006 | 6680 Mal gelesen






über Volltextsuche
im Bereich
Jahr
nach Land
Sprache

Hier tragen Sie direkt ohne Registrierung Ihre neue Anbietermeldung ein. Eine Listung der Meldung findet i.d.R. über das PREMIUM-Paket statt. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nur für PREMIUM-Kunden. Englischsprachige Meldungen werden auf unserem internationalen Projekt ENERLIX.com gelistet.