Zum Inhalt springen

Ladestation zu Hause

Ungefähr zehn Prozent der Deutschen sind an der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs interessiert. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut prolytics ergeben. Das eigene E-Auto muss dann natürlich auch geladen werden. Hier könnte man als Eigentümer einer Immobilie über eine eigene Ladestation zu Hause nachdenken.

Bildquelle: HEA

Zu diesem Thema ist eine Broschüre erhältlich. Mit dem Namen „Elektromobilität - Ladeinfrastruktur in Wohngebäuden“ ist diese Broschüre von der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung und der Initiative ELEKTRO+ herausgegeben werden. Im Ratgeber enthalten sind interessante Punkte rund um die Errichtung von Ladeeinrichtungen im privaten Umfeld. Das Schriftstück ist sowohl für Haus- und Grundstückseigentümer als auch für Fachhandwerker, Bauplaner und Architekten interessant.

Die Broschüre greift alle wichtigen Themenbereiche rund um Ladeeinrichtungen auf, wie zum Beispiel:

  • technische Anforderungen
  • normengerechter Anschluss von Elektroinstallationen
  • Kommunikation und Steuerung von Ladeeinrichtungen
  • eichrechtkonforme Abrechnung von Ladevorgängen

Ebenfalls im Ratgeber enthalten ist der Hinweis auf das neue Förderprogramm für Ladeeinrichtungen in Wohngebäuden (KfW 440) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Die Broschüre kann kostenlos bei der Initiative ELEKTRO+ heruntergeladen werden. Printexemplare sind ebenfalls erhältlich, und zwar im HEA-Shop.