Zum Inhalt springen

Softwaretool für die Optimierung von Fernwärmesystemen

„Danfoss Energis“ heißt das neue Softwaretool von Danfoss, mit dem komplette Netze sowohl hydraulisch als auch thermisch simuliert werden können. Damit erweitert Danfoss seine Softwaresuite zur betrieblichen und energetischen Optimierung von Fernwärmesystemen.

Der Hersteller gibt zur neuen Software bekannt: „Als erstes Simulationstool seiner Art kann ‚Energis‘ dabei nicht nur statische Simulationen auf Basis hypothetischer Datensätze, sondern auch dynamische Simulationen anhand aktueller SCADA-Daten durchführen.“ Dabei ist das Tool in der Lage, Daten zu aktuellen, vergangenen und prognostizierten Systemzuständen zu verarbeiten. Außerdem kann es Geoinformations-, Produkt- und Abrechnungsdaten sowie Last- und Wetterprognosen in die Datenverarbeitung mit einbeziehen.

Danfoss sagt weiter: „Eingriffe in Zustände und Dimensionierungen von Fernwärmenetzen werden auf dieser Datenbasis in hochpräzisen Modellrechnungen durchkalkuliert. Die Simulationstiefe reicht bis zum Einfluss individueller Ventileinstellungen in Randbereichen eines Netzes und verschafft dem Anwender ein lückenloses Bild seines Versorgungssystems und der Folgen möglicher Adaptierungen.“

Durch die Nutzung des Softwaretools ist es möglich:
•    Maßnahmen zur Druck- und Temperaturoptimierung festzustellen
•    Optimierungsmaßnahmen umzusetzen
•    herstellerübergreifend Produkte und Lösungen zu simulieren
•    typische Fernwärmesystemkomponenten wie Anlagen, Pumpen, Ventile, Wärmespeicher, Übergabestationen, Wärmeübertrager oder Nebenanschlüsse sowie verschiedenste Stellantriebe durchzuspielen  

Für weitere Informationen zu „Danfoss Energis“ steht der Hersteller gern zur Verfügung: www.danfoss.de/energis; Danfoss GmbH, Carl-Legien-Str. 8, 63073 Offenbach, Tel.: 069 8902-0, Fax: -319, waerme[at]danfoss.com, www.waerme.danfoss.com