Zum Inhalt springen

Alternatives Kältemittel

Die Westfalen Gruppe bietet jetzt eine alternative Kältemittellösung an. Hinter dem Namen Solstice N15 (R-515B) verbirgt sich ein nicht brennbares azeotropes Kältemittel, das als Alternative zu R-134a in Neuanlagen angeboten wird.

Diese R-515B-Lösung ermöglicht aufgrund des niedrigen GWP-Wertes von 293 (IPCC4) eine Reduzierung der direkten Umweltauswirkungen gegenüber R-134a um fast 80 %. Es eignet sich für Anwendungen in Kältemaschinen oder auch Wärmepumpen. In einer Mitteilung der Westfalen Gruppe heißt es, dass sich außerdem ein Einsatz bei der Klimatisierung im Hochtemperaturbereich (Krantemperierung) anbietet. 

Das Kältemittel Solstice N15 (R-515B) habe in den genannten Anwendungsfällen Vorteile, wenn beispielsweise Sicherheitsstandards oder Bauvorschriften die Verwendung von brennbaren Kältemitteln einschränken. Außerdem ist die Kälteleistung des neuen Mittels im Vergleich zu R-134a um rund ein Viertel geringer und könne mit R-1234ze gleichgesetzt werden. Von Unternehmensseite heißt es weiter, als azeotropes Gemisch habe es keinen Temperaturgleit und das Anlagendesign entspricht dem von R-1234ze Systemen. Somit ist eine spätere Umstellung der Anlagen von R-515B auf R-1234ze kein Problem.

Detaillierte Informationen zu Solstice N15 (R-515B) und Antworten auf wichtige Fragen zum Produkt finden sich unter: www.westfalen.com/de/de/geschaeftskunden/gase/kaeltemittel