Zum Inhalt springen

Corona-Handlungshilfen zum richtigen Belüften

Es ist anzunehmen, dass ein richtiges Lüften dazu beiträgt, das Übertragungsrisiko von Coronaviren einzudämmen. Neben den allseits bekannten Maßnahmen, die jeder beitragen kann, wie regelmäßiges Händewaschen, Nies- und Husten-Etikette sowie dem Abstandhalten und Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, ist ein adäquates Lüften gerade in Räumen, in denen sich mehr Leute aufhalten, unheimlich wichtig.

Zu diesem Zweck hat die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) für die Lebensmittelindustrie und das Gastgewerbe nun Handlungshilfen herausgegeben, die wertvolle Tipps zur richtigen Belüftung von Arbeitsräumen beinhalten. Damit soll geholfen werden, die möglicherweise mit Viren belastete Luft so schnell wie möglich durch frische Außenluft zu ersetzen. Darüber hinaus wird empfohlen, auf Umluft in der aktuellen Situation komplett zu verzichten. Denn mit Umluft könnte es passieren, dass die Viren in den Arbeitsräumen erst recht verteilt werden. Andere Verfahren, wie zum Beispiel die HEPA-Filterung und die UVC-Desinfektion müssen erst auf ihren Nutzen hin untersucht werden. Somit muss bis auf Weiteres auf das richtige Lüften geachtet werden, um ein Ansteckungsrisiko zu minimieren. 

Die oben erwähnten Handlungshilfen und weitere wertvolle Informationen finden sich unter: https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Für Betriebe wurde außerdem eine Hotline unter der Rufnummer 0621 44563517 eingerichtet.