Zum Inhalt springen

Lösungen für Anwendungen von Wasserstofftechnologien

Lösungen für die Anwendungen von Wasserstofftechnologien sind immer gefragter. Wasserstoff hat nämlich ein enormes Potential als Energieträger.

Leider sind die Technologien noch nicht ausgereift und Wasserstoff kann somit seinen Stellenwert noch nicht deutlich machen. Das soll sich jetzt ändern. Zu dem Zweck, Lösungen für die Anwendung von Wasserstofftechnologien anzubieten, haben OGE, TÜV SÜD und Horváth & Partners ein gemeinsames Unternehmens gegründet, das den Namen evety trägt.

Mit diesem Unternehmen werden jetzt die Kompetenzen der drei Partner gebündelt, um eine nachhaltige Arbeit zu gewährleisten. Evety hat seinen Sitz in Essen und bis zum Ende des Jahres soll ein neuer Standort in München dazukommen. Nach eigenen Angaben bietet evety als Erster im Markt ein umfassendes Portfolio für die Realisierung von Wasserstoffprojekten in verschiedenen Anwendungsbereichen an. Das Unternehmen möchte Wasserstoff als Zukunftschance für die Wirtschaft verstanden wissen und erschließen. Damit soll im Endeffekt die grüne Energie weiter vorangetrieben werden und die Dekarbonisierung gefördert werden. Dr. Klaus Altfeld ist Geschäftsführer der evety GmbH und er sagt: „Wir haben mit evety die Chance, einen entscheidenden Beitrag für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft zu leisten.“

Im Angebot von evety finden sich unter anderem folgende Punkte:  
•    technisch und wirtschaftlich realisierbare Wasserstoff Konzepte sollen erarbeitet werden
•    die Entwicklung, Umsetzung und Inbetriebnahme von Wasserstoffprojekten soll kompetent begleitet werden
•    es sollen neue Ökosysteme durch eine branchenübergreifende Vernetzung geschaffen werden
•    Ansprechpartner zu sein für Unternehmen der Industrie, Logistik, Mobilität und Energieversorgung, die das Potenzial der Wasserstofftechnologien nutzen wollen