Zum Inhalt springen

Vorgefertigte Sanitärwände für viel Wohnraum in kurzer Zeit

In manchen deutschen Städten ist es ein Problem, die vielen Studenten wohnraumtechnisch unterzubringen. Ihre Anzahl ist seit Jahren ansteigend. Da ist in kurzer Zeit viel Wohnraum nötig, der meistens nur temporär genutzt wird und außerdem nicht besonders groß sein sollte.

Das Unternehmen Classic Bautreuhand kennt sich gut mit solchen Problemen aus und realisiert passende Bauvorhaben unter der Marke „my room“. Zu finden sind solche Objekte beispielsweise in München-Bogenhausen und München-Riem in Form von Apartments und Wohnräumen. Damit der Bau und die Fertigstellung beider Objekte noch einmal zusätzlich beschleunigt werden, wurden mehr als 500 Badezimmer mit „TECEsystem“-Sanitärwänden realisiert.

Es handelt sich hierbei um vorgefertigte Sanitärwände, die in ihren Abmessungen speziell auf die Badezimmer der Apartments angepasst sind. Schon im Werk hat man diese Wände für die Bereiche Trinkwasser, Heizung, Abwasser und Lüftung vorgefertigt. Sie entsprechen voll den Anforderungen an Brand-, Schall- und Wärmeschutz. Das Unternehmen Tece sagt: „Der hohe Qualitätsstandard entpuppte sich auch als Vorteil im Hinblick auf den momentan herrschenden Fachkräftemangel in der SHK-Branche, denn die Sanitärwände müssen nicht zwingend von ausgebildeten Installateuren montiert werden, sodass diese derweil anderen Arbeiten nachgehen können.“ Der Aufbau der Wände besteht aus dem „TECEprofil“-Trockenbausystem und das Tragwerk, WC- und Waschtischmodule für die Sanitärinstallationen und die Schalung für die Deckenschotts sind bereits enthalten. Zudem sind alle integrierten Komponenten schallentkoppelt.

Zur Entstehung der Wände wurden im ersten Schritt die individuellen, technischen sowie rechtlichen Anforderungen ermittelt. Dann ging es an die Detailplanung, bei der Rohrnetzpläne und Fertigungszeichnungen für alle Badezimmer festgelegt wurden. Zuletzt wurde noch der Lieferplan abgestimmt und festgelegt. Tece sagt dazu: „Durch die termingebundene Lieferung wird sichergestellt, dass die Sanitärwände pünktlich dann an Ort und Stelle sind, wenn sie gebraucht werden.“ Sind die Wände erst einmal auf der Baustelle angeliefert worden, geht alles ganz schnell. Am jeweiligen Bestimmungsort aufgestellt, werden sie mit Schallschutzelementen am Baukörper befestigt und es erfolgt die Feinmontage, wie beispielsweise mit der WC-Betätigungsplatte „TECEnow“.

Bei Fragen oder Interesse an weiterführenden Informationen steht das Unternehmen gern zur Verfügung: Tece GmbH, Hollefeldstr. 57, 48282 Emsdetten, Tel.: 02572 928-0, Fax: -124, info[at]tece.de, www.tece.de