Zum Inhalt springen

Kunststoff-Abgasanlagen von ATEC

Das Unternehmen ATEC vereinfacht jetzt die Installation von Kunststoff-Abgasanlagen. Werden Brennwertgeräte installiert, dann werden abgasseitig häufig bestehende Schornsteine mit Einsätzen aus Edelstahl oder Schamotte genutzt.

Nun hat die ATEC GmbH eine andere Lösung. Der neue SV-Auflager ist eine Komponente, die bei der Modernisierung eine zeitsparende Montage des „PolyTop“-Systems (Nennweite 60 - 80 mm) ermöglicht. Die Fixierung des Auflagers erfolgt ausschließlich durch die Öffnung des vorhandenen Wärmeerzeuger-Anschlusses, ein zeit- und kräftezehrendes Stemmen oder Bohren ist nicht mehr nötig. Das SV-Auflager wird einfach durch den vorhandenen Rauchrohranschluss geschoben und dann zwischen der hinteren Schornsteinrohrwand und der Unterkante des Rauchrohranschlusses eingeklemmt.

Ansgar Engelmann ist der Produktmanager der ATEC GmbH und er sagt zur neuen Entwicklung: „Unser Anliegen ist es, den Montageaufwand unserer Systeme so gering wie möglich zu halten. Mit dem SV-Auflager gelingt im Gesamten eine enorme Zeiteinsparung. Zudem ist mit dem Bauteil in vielen Fällen erst eine Sanierung möglich.“

Die Handhabung des neuen Produkts ist denkbar einfach: Zuerst wird das SV-Auflager mit einer Säge auf die Nennweite des vorhandenen Schornsteins angepasst – natürlich nur, wenn das notwendig sein sollte. Zu diesem Zweck befinden sich auf dem Bauteil Prägungen, die die Schnittführung und das Vermessen vereinfachen. Im nächsten Schritt wird das Bauteil durch den vorhandenen Rauchrohranschluss geschoben und zwischen der hinteren Schornsteinrohrwand und der Unterkante des Rauchrohranschlusses eingeklemmt. Zum Schluss werden noch alle Kunststoffrohrelemente, einschließlich der schraubbaren SV-Schachtverschraubung, von der Schornsteinmündung auf das Auflager herabgelassen.

Der Einsatz des neuen SV-Auflager ist sowohl für den raumluftunabhängigen als auch für den raumluftabhängigen Betrieb möglich, sagt ATEC. Voraussetzung sei die Einhaltung des erforderlichen Ringspalts für die Zuluft gemäß EN 15287 und DIN V 18160.