Zum Inhalt springen

„Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik“

Solartechnik und die Nutzung der Sonnenenergie ist äußerst wichtig auf dem schwierigen Weg zur Klimaneutralität. Die Solarenergienutzung an Gebäuden schafft in diesem Zusammenhang immer wieder neue und innovative Lösungen. Möglich ist auf diesem Weg eine Integration von Solaranlagen im Dach eines Gebäudes oder auch in der Fassade.

Hier haben Architekten die Möglichkeit, die Sensibilität für die Verbindung von Gebäude und Solartechnik zu steigern und somit regenerativen Energien zu einer weiteren Verbreitung zu verhelfen.

Um dieses Thema noch mehr zu unterstützen, gibt es vom Solarenergieförderverein Bayern den „Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2020“. Hieran können alle Architekten, Eigentümer, Betreiber und Solartechnik-Unternehmen von mindestens einer Solaranlage (Solarstrom und/oder -wärme), die einen wesentlichen Bestandteil des Gebäudes bildet, teilnehmen. Die Teilnahme ist privat oder gewerblich, industriell oder öffentlich gleichermaßen möglich. Wichtig ist aber, dass die Inbetriebnahme, das heißt die nachweisbare erste Energielieferung dieser Anlage, im Zeitraum 01.01.2017 bis 30.06.2020 erfolgt sein muss.

Einsendeschluss für alle Teilnehmenden für diesen Wettbewerb ist der 31. Juli 2020. Der erste Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Außerdem werden ausgewählte Projekte der Öffentlichkeit präsentiert, und zwar in einer Wanderausstellung sowie in verschiedenen Publikationen.