Zum Inhalt springen

Kesseltauschaktion in fünf Bundesländern

Die schon bekannte und durchaus auch beliebte „Kesseltauschaktion“, bei der es Bares für den Endkunden gibt, geht in die nächste Runde. Noch bis zum 30. Juni 2020 erkennt jeder diese Aktion am grünen Schweinchen. Dieses Mal gibt es aber einige Neuerungen.

Zuerst einmal wurde der Kreis der Verbandsteilnehmer vergrößert. Im letzten Jahr nahmen die SHK-Fachverbände Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Rheinhessen und Pfalz teil, in diesem Jahr nehmen außerdem erstmals auch Hessen, das Saarland und Bayern teil. Hans-Peter Sproten ist der Initiator der Kampagne und Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK NRW und er sagt dazu: „Wir freuen uns, dass sich fünf Schwesterverbände entschlossen haben, die Aktion mit durchzuführen. Innungsfachbetriebe haben nun exklusiv die Möglichkeit, ihren Kunden eine simple, aber lohnenswerte Förderung anzubieten.“ In diesem Jahr sind es somit fünf Bundesländer, die die Kampagne unterstützen.

Das Ganze gelingt aber nur, wenn auch die Heizungshersteller mitziehen. Und das tun sie. Insgesamt sind es neun Hersteller, die die „Kesseltauschaktion“ tatkräftig unterstützen: Wieder mit dabei sind die Industriepartner Brötje, Buderus und Viessmann und außerdem sind jetzt auch Elco, Bosch, MHG, Remeha, Vaillant und Wolf vielversprechende Partner. Sandra Kratz, zuständige Marketing-Referentin aus NRW, gibt dabei zu bedenken: „Die Konstellation der teilnehmenden Hersteller variiert je Bundesland. Hier gilt es, einen Blick auf die einzelnen Kampagnenseiten der Landesfachverbände unter www.kesseltauschaktion.de zu werfen.“ Die Bewerbung der Aktion erfolgt von der BDEW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen und den hessischen, nordrhein-westfälischen und rheinland-pfälzischen Landesfachverbänden der Schornsteinfeger.

Den bekannten Flyer mit dem grünen Schweinchen gibt es nur noch als reines Informationsmaterial für die Fachbetriebe und deren Kunden. Geht es um den spezifischen Antrag, dann muss das auf digitalem Weg passieren, und zwar über die Seite www.kesseltauschaktion.de. Hier ist eine Eingabemaske des jeweiligen Landesfachverbandes hinterlegt. Die Prüfung der Anträge und die Benachrichtigungen erfolgen digital per Mail. Das hat verschiedene Vorteile: Der Fachbetrieb braucht kein Papier und keine Unterschrift mehr und der Kunde selbst kann den Antrag digital stellen und muss nur noch abwarten.

Hier noch einmal die wichtigsten Daten rund um die Kesseltauschaktion:
•    Teilnehmende SHK-Innungsfachbetriebe: in Bayern, Hessen, NRW, Pfalz, Rheinland-Rheinhessen und Saarland
•    Einbauort in Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz und Saarland
•    Prämie von 200 Euro brutto bekommt der Endkunde
•    Gefördert wird ein Gas-Brennwertgerät pro privatem Haus-/Wohnungseigentümer
•    Teilnahme an der Aktion unter www.kesseltauschaktion.de
•    Antragstellung vor Bestellung, Lieferung und Einbau des Gas-Brennwertgerätes
•    Der Antrag muss vom jeweiligen Fachverband positiv beschieden werden
•    Antragstellung bis 30. Juni 2020
•    Einbau bis 31. August 2020