Zum Inhalt springen

VDMA Informationsblätter

Der Arbeitskreis Brandschutz und Entrauchung im VDMA hat seine bereits bestehenden Publikationen überarbeitet und zusätzlich zwei neue Informationsblätter aus der Reihe „Sicherheit in Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen“ erstellt.

Zu den vorgenommenen Aktualisierungen gehört das VDMA-Informationsblatt Nr. 8 „Verwendung von Brandschutz- und Entrauchungsklappen mit CE-Kennzeichnung“. Hierin kann man Bezüge nachlesen, die die Begriffe betreffen, die bei der Verwendung von Brandschutz- und Entrauchungsklappen nach Produktnorm zu beachten sind. Dabei wurde das Ganze an die Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) Ausgabe 2019/1 angepasst.

Eine Neuerstellung des VDMA ist das Informationsblatt Nr. 9 mit dem Titel: „Abschlüsse für Überströmöffnungen“. Hierin werden unter anderem folgende Punkte abgehandelt:
•    Überströmöffnungen und die hierfür einsetzbaren Bauprodukte
•    anwendbare Bauarten
•    Nachweisführungen
•    Details zu: Zweck der Öffnungen und Funktionen, Verwendung, Einsatzbereiche - und deren Verhalten im Brandfall

Auch das VDMA Informationsblatt Nr. 10 mit dem Titel „Sichere Treppenräume in Gebäuden unterhalb der Hochhausgrenze mit Druckbelüftungsanlagen“ wurde neu erstellt. Hierin enthalten sind unter anderem unterschiedliche Lösungsansätze für innenliegende Treppenräume in Neu¬ und Bestandsbauten, wenn ausschließlich nur ein Rettungsweg gegeben ist.

Vorgestellt wurden die neuen Publikationen am 12. März auf dem 6. VDMA Symposium „Brandschutz und Entrauchung - die neuen Regularien und Vorgehensweisen im Fokus“ im Audi Forum Neckarsulm.