Zum Inhalt springen

Unterschied zwischen Erdgas und Flüssiggas

Heizen mit Erdgas oder Campen mit Flüssiggas – das sind Begriffe, die sind in aller Munde. Aber kennt auch jeder Verbraucher die Details, die dahinterstecken? Weiß eigentlich jeder, worin der Unterschied zwischen Erdgas und Flüssiggas liegt?

Nachfolgend ist einmal kurz das Wichtigste zu diesem Thema zusammengefasst.

Erdgas

Ganz simpel ausgedrückt sind alle brennbaren gasförmigen Kohlenwasserstoffverbindungen, die aus unterirdischen Lagerstätten stammen, Erdgas. Diese Verbindungen sind ganz ähnlich wie Erdöl oder Kohle entstanden, nämlich aus Schichten von abgestorbenen Pflanzen und Tieren, die unter sehr hohem Druck umgewandelt wurden. Auch zeitlich liegt die Entstehung ungefähr bei der Entstehung von Kohle und Erdöl.

Der hauptsächliche Bestandteil von Erdgas ist das geruchlose Methan (CH4). Dazu kommen natürlich noch unterschiedliche Beimengungen und Verunreinigungen. Das sind neben Geruchsstoffen unter anderem: Schwefelwasserstoff (H2S), Ammoniak (NH3), Stickoxide (NO, NO2), Stickstoff (N2), Äthan (C2H6) und Kohlendioxid (CO2). Diese beigemengten Stoffe sind oft nicht erwünscht und werden vor der Nutzung des Erdgases entfernt.

Flüssiggas

Der Begriff Flüssiggas ist im Grunde ein Widerspruch in sich, er erklärt sich aber damit, dass Flüssiggas die brennbaren Stoffe sind, die erst im Moment der Anwendung im gasförmigen Zustand vorliegen. Bis zur Anwendung sind sie flüssig und werden auch in diesem Zustand gelagert und transportiert. Die wichtigsten Flüssiggase sind Propan (C3H8) und Butan (C4H10). Die Flüssiggase fallen als Nebenprodukte an, und zwar in Kokereien und bei der Erdöl- bzw. Erdgasaufbereitung.

Propan und Butan als Vertreter der Flüssiggase sind farb- und geruchlos. Bei Normaldruck und Temperaturen oberhalb -43°C (Propan) bzw. 0°C (Butan) kommen sie gasförmig vor. Sie besitzen eine höhere Dichte als Luft und daher sammeln sie sich bei Leckverlusten in Bodenmulden oder Kellerräumen.

Überall dort, wo kein Erdgasnetz vorhanden ist, bilden Flüssiggase eine Heizalternative. Die Brenneigenschaften beider Gase sind ähnlich. Anwendung finden Flüssiggase auch für Brennstellen in Gewerbe, Haushalt und Camping.