Zum Inhalt springen

Wohnungslüftungsgerät von Systemair

Das Unternehmen Systemair hat seine Reihe der Wohnungslüftungsgeräte „SAVE“ nun erweitert, nämlich um das „VTC 500“ mit einem Gegenstromwärmeübertrager. Das neue Gerät ist in der Lage, Wohnflächen von bis zu 400 m2 zu be- bzw. zu entlüften.

Ebenso ist es möglich, mit dem Gerät mehrere Wohneinheiten zu versorgen. Folgende Punkte sind wichtig:
•    Regelung des „SAVE VTC 500“ über „SAVE control“ mit Touch Display
•    Zeit- und Sensorsteuerung
•    verschiedene Betriebsmodi wählbar
•    Ermöglichung einer insgesamt bedarfsgerechten Steuerung
•    Regelung von unterwegs ebenso möglich
•    ein Zugriff über eine App ist mit dem externen Internet-Access-Modul möglich

Wie Systemair bekanntgibt, hat das neue Gerät den Vorteil eines geringen Geräuschpegels und eines niedrigen SFP-Werts/spezifische Ventilatorleistung, was sich mit den energieeffizienten EC-Motoren und niederdruckplissierten Filtern begründen lässt. Durch die Integration einer Anschlussbox, die außen liegt, können externe Anschlüsse wie zusätzliche Sensoren, beispielsweise VOC oder CO2, verbunden werden. Auch eine automatische Regelung der relativen Luftfeuchtigkeit ist möglich, nämlich durch den integrierten Feuchtesensor in der Abluft. Mit dem optionalen „CAV-Kit“ lässt sich zudem ein volumenstromkonstanter Betrieb sicherstellen.

Weitere Informationen zu den Geräten gibt das Unternehmen, das wie folgt erreichbar ist: Systemair GmbH, Seehöfer Str. 45, 97944 Boxberg-Windischbuch, Tel.: 07930 9272-0, Fax: -92, info[at]systemair.de, Internet: www.systemair.de