Zum Inhalt springen

Anzeige: Licht als Service - Industriebeleuchtung einfach mieten

Für die Beleuchtung in Fertigungshallen, Büros und anderen Arbeitsstätten gelten laut Arbeitsschutzgesetz ganz bestimmte Vorgaben.

So sollte im Büro beispielsweise eine Lichtqualität von mindestens 500 Lux, in Großraumbüros und Fabrikhallen sogar von 700 bis 1000 Lux eingehalten werden. Darüber hinaus hat die Qualität der Leuchtmittel auch große Auswirkungen auf die Energiebilanz eines Unternehmens. Veraltete Lampen und Glühbirnen sind diesbezüglich gefährliche Stromfresser. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Finanzen betroffener Firmen. Das Unternehmen Deutsche Lichtmiete ist hier ein wahrer Segen für überforderte Betriebe. Sie nehmen das Beleuchtungs- und Energiemodell der betrieblichen Einrichtungen genau unter die Lupe und helfen mit modernen Beleuchtungslösungen bei der Optimierung der Betriebsstättenbeleuchtung.

 

Licht mieten anstatt kaufen
Das Mieten von Industrielicht funktioniert im Grunde wie die Miete einer Wohnung. Dem jeweiligen Betrieb wird für einen monatlichen Festpreis ein Beleuchtungssystem inklusive Service zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Wie hoch die Miete ist, hängt vom Umfang der benötigten Beleuchtungstechnik sowie vom gewünschten Serviceumfang ab. In jedem Fall erhalten Kunden der Deutschen Lichtmiete eine individuell an ihre Bedürfnisse angepasste Beleuchtung. Mit einer individuellen Beratung und dem passenden Konzept erreicht die Deutsche Lichtmiete die maximale Energieeffizienz der Beleuchtung. In der Regel ist die Energieeinsparung so hoch, dass auch nach Abzug der Miete noch weniger Kosten für die Stromkosten der Beleuchtung anfällt.
Im Gegensatz zum Kauf der Beleuchtung, bei dem schnell mehrere 100.000 Euro erreicht werden können, wird bei der Miete keine Investition der Unternehmen fällig. Das ermöglicht die Modernisierung und Umstellung auf LED-Beleuchtung für noch mehr Unternehmen. Durch das komplette Outsourcing der Beleuchtung – inklusive Wartung, Service und Reparatur – wird das Facility Management entlastet, so dass auch Unternehmen mit wenig personellen Ressourcen die Modernisierung realisieren können.

 

Moderne Industriebeleuchtung für jeden Zweck
Die Deutsche Lichtmiete setzt auf energiesparende Beleuchtung in Form von LED-Industrieleuchten, die das Energieprofil eines Unternehmensgebäudes deutlich verbessern. Tatsächlich bieten LED-Leuchten gegenüber herkömmlichen Beleuchtungsvarianten zahlreiche Vorteile. Im Vergleich zu veralteter Beleuchtung kann der Stromverbrauch dank LEDs beispielsweise um bis zu 70 Prozent gesenkt werden. Dabei sorgen nicht getaktete oder ungepulste LED-Leuchten darüber hinaus für ein harmonisches Licht. Werden die Leuchtmittel dann noch niedrig bestromt, ergibt sich bei geringer Stromzufuhr eine bestmögliche Ausleuchtung. Des Weiteren sind LED-Leuchtmittel auch weitaus langlebiger. Das spart Ressourcen und reduziert den Aufwand, der etwa durch häufiges Auswechseln von Glühbirnen entsteht.

Die Beleuchtung von Büro- und Serviceräumen stellt an die Konzeption energiesparender Leuchtmittel noch einmal zusätzliche Anforderungen. Personal, das am Bildschirm arbeitet, hat ganz sensible Bedürfnisse gegenüber der richtigen Ausleuchtung ihres Arbeitsplatzes. Zudem werden atmosphärische Beleuchtungskonzepte immer beliebter, und das nicht nur im Service. Professionelle LED-Beleuchtungskonzepte bieten auch in diesem Bereich hervorragende Lösungsmodelle, die zu jeder Anforderung passen.

 

Kompetente Analyse und professionelle Installation
Neben der Wahl der Leuchtmittel beschäftigen sich Full-Service-Anbieter wie die Deutsche Lichtmiete natürlich auch mit der energiesparenden Anbringung entsprechender Beleuchtung. In vielen Fällen lässt sich die Energiebilanz eines Unternehmens zusätzlich verbessern, in dem die Lampenhöhe oder -position optimiert wird. Wer seine Beleuchtung also tauscht und die Position bzw. Höhe anpasst, erhält mehr Licht bei gleicher Leuchtenanzahl.

Ein weiterer wichtiger Punkt, dem sich die Deutsche Lichtmiete annimmt, ist die intelligente Lichtsteuerung. Die Installation von Tageslichtsteuerung, die das Kunstlicht in Abhängigkeit vom einfallendem Tageslicht vollautomatisch reguliert, ist eine weitere Möglichkeit, um den Stromverbrauch – über die effiziente LED-Beleuchtung hinaus – zu reduzieren. In weniger frequentierten Unternehmensbereichen kann ein Bewegungsmelder mit Zeitschaltuhr sinnvoll sein. Er sorgt dafür, dass die Beleuchtung nur bei tatsächlicher Anwesenheit von Personal angeschaltet wird und dann auch nur für eine voreingestellte Maximaldauer den Raum erhellt, bevor sich die Beleuchtung selbstständig wieder abschalten. In einem optimalen Beleuchtungskonzept finden sich daher neben den empfohlenen LED-Leuchten auch Aufhängungskonzepte und Steuerungssysteme, die zu den individuellen Ansprüchen passen und mit denen gleichzeitig die maximale Energieeinsparung erreicht werden kann.