Zum Inhalt springen

TGA-Wirtschaftsforum war voller Erfolg

In Frankfurt fand jüngst das 2. TGA-Wirtschaftsforum statt, das vom BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung initiiert wurde. Mit dabei waren auch dieses Mal fachkompetente Referenten und Experten aus vielen Bereichen der Baubranche. Nicht zuletzt haben auch die rund 100 Teilnehmer dazu beigetragen, dass das Wirtschaftsforum ein voller Erfolg wurde.

Michael Hiss, Geschäftsführer der Flughafen München Realisierungsgesellschaft, stellte Bauprojekte des Flughafens der bayerischen Landeshauptstadt vor. Bild: Thomas Tratnik

Der breite Dialog war möglich, weil sich Experten aus vielen Bereichen eingefunden haben, wie beispielsweise Technische Gebäudeausrüstung, Projektmanagement, Bauindustrie und Immobilienwirtschaft. Der BTGA veranstaltet den Branchentreff übrigens mit diversen Partner, wozu folgende gehören:

  • der Fachverband Gebäude-Klima (FGK)
  • der Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte (RLT-Herstellerverband)
  • die 1. Wissenschaftliche Vereinigung Projektmanagement (1. WVPM)
  • der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
  • der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA)
  • die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AHK)

Das Programm war vielfältig und breit gefächert. Es gab Impulsvorträge, Referate und Podiumsdiskussionen. Diskutiert wurden Punkte, wie das allgemeine Baugeschehen oder kritische Punkte, wie die Frage nach Bauprojekten aus öffentlicher Hand. Ein Diskussionsthema hieß: „Berliner Regierungsbauten - abschreckendes Beispiel für ‚bezahlbares Bauen?‘“. Hier zeigte Michael Hiss, Geschäftsführer der Flughafen München Realisierungsgesellschaft, eindrucksvoll, dass es bei öffentlichen Projekten nicht unbedingt zu Kostensteigerungen kommen muss. Sein Beispiel waren die Baumaßnahmen am Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt.  

Dass das Wirtschaftsforum ein voller Erfolg war, sieht auch Günther Mertz, Geschäftsführer der drei Verbände, die das Wirtschaftsforum tragen, so und sagt: „Das interdisziplinäre TGA-Wirtschaftsforum ermöglicht einen konstruktiven Austausch mit Planern, Architekten, der Hochbauindustrie, dem Projektmanagement und den Kunden und Nutzern unserer Technik.“ Er versprach außerdem, dass es mit dem TGA-Wirtschaftsforum 2021 eine Fortsetzung der Dialoge geben wird.

www.btga.de