Zum Inhalt springen

Frischluft trotz Feinstaub

Eine der 15 französischen Städte mit der höchsten Luftverschmutzung ist die elsässische Metropole Straßburg. Schon seit Jahren werden hier überdurchschnittlich hohe Feinstaubwerte gemessen. Gemessen an den EU-Normen gehört Straßburg wegen seiner geografischen und klimatischen Lage zu den schmutzigsten Städten in der Gegend.

Im Zuge der Wohnungsrenovierung stellte der Einbau der Lüftungs­anlage nur einen geringen Aufwand dar. Bild: Zehnder Group Deutschland

Mit einer solchen Luftbelastung ist guter Rat teuer, das sieht auch der gelernte Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister Marcel Blunk aus Offenburg so. Er wollte 2017 im Zuge der Sanierung seiner Altbauwohnung die Straßburger Schadstoff- und Lärmbelastung zumindest in seinen eigenen vier Wänden minimieren.

Um dieses Ziel zu realisieren, nutzt er eine kontrollierte Wohnraumlüftung vom Raumklimaspezialisten Zehnder. Er installierte das kompakte, zentrale Komfort-Lüftungsgerät „­Zehnder ComfoAir 180“ und dazu eine abgestimmte Luftverteilung, die über die Flachovalrohre „Zehnder ComfoTube flat51“ erfolgt. Diese Installation sorgt nun in seiner Wohnung für frische Luft. Durch die Nutzung der Luftfilter bleibt die schadstoffreiche Großstadtluft vor der Tür, und die Fenster bleiben geschlossen. Das Komfort-Lüftungsgerät brachte Blunk in einem Einbauschrank unter und die gesamte Installation bereitete nur einen minimalen Aufwand. Am Ende ist es also auch in Straßburg möglich, saubere Luft zu atmen.

Bei Fragen rund um die kontrollierte Wohnraumlüftung und zu Komfort-Lüftungsgeräten beantwortet der Hersteller gern: Zehnder Group Deutschland GmbH, Almweg 34, 77933 Lahr, Tel.: 07821 586-0, Fax: -302, info[at]zehnder-systems.de, www.zehnder-systems.de