Zum Inhalt springen

Mit Contracting die Energiewende ins Haus holen

Bislang konnten nur Eigenheimbesitzer von selbst produziertem Strom profitieren - meist in Form von auf dem Dach montierten PV-Anlagen. Viele Millionen Mieter und Vermieter blieben außen vor. Doch das ist jetzt anders: Ensys bietet mit seinem Modell "Contracting & Mieterstrom" eine Chance für Bauträger, Mieter und Vermieter, die Möglichkeiten der Energiewende für sich zu nutzen.

Es ist sicher ein gutes Gefühl, wenn die Familie den morgendlich frisch aufgebrühten Frühstückstee zum knusprigen Toast genießen kann in dem Bewusstsein, dass die Energie dafür umwelt- und klimafreundlich und dazu noch kostengünstig an Ort und Stelle erzeugt wird. Bislang konnten vorwiegend Eigenheimbesitzer von selbst produziertem Strom profitieren - meist in Form von auf dem Dach montierten Photovoltaikanlagen. Ensys hat jetzt ein Modell für Immobilien konzipiert, die für die Vermietung vorgesehen sind.

Günstig und umweltfreundlich

Das Prinzip des Ensys Modells ist einfach: "Wir installieren ein hochmodernes Blockheizkraftwerk (BHKW), das Energie in Form von Strom und Wärme produziert.", erläutert Christiane Sperling, Geschäftsführerin von Ensys. "Die lokal erzeugte Energie wird von Ensys abgenommen und direkt durch die Mieter im gleichen Gebäude verbraucht." Da die Energie nicht in die öffentlichen Netze gespeist wird, entfallen Stromsteuer und Netznutzungsentgelte. Im Ergebnis wird der Strom für den Mieter so deutlich billiger. Dabei ist die Versorgung jederzeit sichergestellt, denn das Gebäude bleibt an das öffentliche Netz angeschlossen. Alternativ sind auch Lösungen mit einer Photovoltaikanlage denkbar.

Wert der Immobilie steigt, Kosten sinken Da das Mieterstrom-Konzept von Ensys als Contracting-Lösung ausgestaltet ist, sinken die Investitionskosten für den Bauträger, genauso wie die Betriebs- und Wartungskosten für den Vermieter: Ensys finanziert die neue Heizungsanlage und kümmert sich um den sicheren Betrieb. Durch die Installation des BHKW steigen gleichzeitig auch der Wert der Immobilie und die Attraktivität der Wohneinheiten auf dem Markt. Eine solche Lösung ist nicht nur wirtschaftlich, sondern trägt auch dazu bei, die ENEV-Kriterien zu erfüllen. "Dazu wird der Strom nachhaltig produziert - und so ein aktiver Beitrag zum Gelingen der Energiewende geleistet, ein Aspekt, der für Mieter immer wichtiger wird", so Sperling. "Mit diesem Modell können sich Bauträger und Vermieter in vielen Regionen noch eine Alleinstellung sichern."

Unabhängigkeit von Preissteigerungen

Ein weiterer Vorteil ist die Planungssicherheit bei den Energiekosten. Ständig wachsende Belastung durch immer höhere Steuern und Abgaben gehören der Vergangenheit an: Ensys entwickelt auf Basis einer Bedarfsanalyse flexible und transparente Lösungen, die langfristig Bestand haben und genau auf die Immobilie zugeschnitten sind.