Zum Inhalt springen

Förderung Durchlauferhitzer

Die Förderung für vollelektronische Durchlauferhitzer geht weiter – das meldet jetzt die Initiative Wärme+. Bereits Anfang November ist das Förderprogramm für den Austausch alter Durchlauferhitzer in die zweite Runde gegangen.

Bild: Wärme+ / racorn – shutterstock.com

Diese Förderung gehört zum Förderprogramm „STEP up! – Stromeffizienzpotentiale nutzen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Weiterlaufen wird das Förderprogramm bis die maximale Anzahl an Geräten erreicht ist oder bis längstens Ende 2021. Insgesamt erhalten 4.000 Geräte eine Förderung, vorausgesetzt, man registriert sich vor der Installation des Geräts auf der Seite: www.foerderung-durchlauferhitzer.de.

Weil die Nachfrage bei der ersten Förderung so hoch war, unterstützt die Gesellschaft für Energiedienstleistungen (GED) aus Berlin Haushalte mit einem Pauschalbetrag von 100 Euro, wenn die Haushalte gewillt sind, eine Optimierung ihrer dezentralen Warmwasserversorgung vorzunehmen.  

Neben der interessanten Tatsache der Förderung kann mit einem neuen Durchlauferhitzer außerdem Energie gespart werden. Tauscht man seinen alten gegen ein neues Komfortmodell mit vollelektronischer Leistungs- und Warmwassermengenregelung, lassen sich bis zu 20 Prozent Energie einsparen. Das sagt die Initiative Wärme+. Die Energieeinsparung ist möglich, auch wenn man seine Gewohnheiten in Bad und Küche nicht ändert.

Weitere Fakten und Informationen rund um das Förderprogramm gibt es hier: www.foerderung-durchlauferhitzer.de