Zum Inhalt springen

Neuer Solarverband mit Förderprogramm

In Bayern werden Photovoltaik und Solarthermie gern gesehen. Hier hat sich ein neuer Solarverband gebildet, der sich als Dachverband versteht, und zwar für:


•    Organisationen in Sachen Photovoltaik, Solarthermie und Energiespeicherung
•    Vereine in den genannten Bereichen und
•    Akteure aller Art, wenn es um Sonnenenergie geht
Momentan gehören 16 Vereine und Organisationen dem Solarverband Bayern an. „Neue Mitglieder sind erwünscht und herzlich willkommen“, sagt Franz Lichtner, Mitglied des Gründungsvorstands. Auch Einzelpersonen können sich gerne melden, denn mit der Mitgliederzahl steigt auch der Einfluss. Lichtner sagt: „Wir vertreten die Interessen der kleinen und großen Photovoltaik und Solarthermie, mit einer großen Mitgliederzahl können wir diese stärker einfordern.“

Warum hat es nun die Bildung des Verbandes gegeben? Das Ziel ist eindeutig, den Ausbau der Photovoltaik und Solarthermie im Freistaat voranzutreiben. Hier nimmt der neue Verband die Rolle des offiziellen Sprachrohrs der bayerischen Solarvereine, –initiativen und –firmen ein. Außerdem ist der Solarverband Bayern Mitglied und im Vorstand des Landesverbandes Erneuerbare Energien (LEE) Bayern und der Landesvertretung des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE). Im Herbst dieses Jahres wird es wahrscheinlich die Jahreshauptversammlung mit der Wahl des neuen Vorstandes geben. Wer weitergehendes Interesse hat, kann sich jederzeit hier informieren: www.solarverband-bayern.de.

Von der bayerischen Staatsregierung gibt es derweil ein Förderprogramm für Solarstromspeicher. Es wurde bekanntgegeben, dass es Förderung geben kann, wenn im Zusammenhang mit einer Solaranlage ein Solarstromspeicher installiert wird. Schon seit dem 1. August kann man hier einen Kaufzuschuss beantragen.

Wie hoch die Förderung ausfällt, richtet sich nach der Kapazität der Batterie:
•    bei einer minimalen Speicherkapazität von 3 kWh soll es den Basiszuschuss von 500 € geben
•    für jede weitere volle Kilowattstunde Speicherkapazität soll es weitere 100 € geben
•    die Höchstförderung für den Solarstromspeicher liegt bei 3.200 € für Batterien mit 30 kW nutzbarer Kapazität
•    für den eigenen Ladepunkt für ein Elektroauto zu Hause soll es weitere 200 € geben.

Weitere Informationen rund um das neue bayerische Förderprogramm gibt es unter folgendem Link:  bsw.li/32UgoHY