Zum Inhalt springen

Trinkwasserhygiene im Ferienpark

Urlaub machen kann man auch in unmittelbarer Umgebung, beispielsweise im Ferienpark ­ Center Parcs in Leutkirch im Allgäu. Hier befinden sich 1.000 Ferienhäuser, neun Restaurants, viele kleine und große Geschäfte und vor allem eine subtropische Badelandschaft für alle, die entspannen wollen und mehrere Wellnessbereiche, die Körper und Seele gleichermaßen guttun.

Hier im Ferienpark ­ Center Parcs in Leutkirch wissen rund 350.000 Gäste mit etwa 1,3 Mio. Übernachtungen pro Jahr das reichhaltige Angebot zu schätzen und kommen erholt zurück nach Hause.

Bei einer Anlage dieser Größenordnung und der Vielzahl der Gäste spielt natürlich die Hygiene eine übergeordnete Rolle. Die Trinkwasserqualität muss einwandfrei sein und um das zu erreichen, wurde vom Planungsbüro entschieden, die Geberit-Hygienespülung zu verbauen. Der Vorteil hierbei ist die Tatsache, dass die Hygienespülung in Zeiten mit weniger Gästen die Leitungen durchspült. Das hat den Hintergrund, dass die maximal zulässige Keimanzahl nicht überschritten wird.

Die Grundlage für die Vorschriften in diesem Bereich bildet die VDI/DVGW 6023. Hier wird gefordert, dass das Trinkwasser spätestens alle 72 Stunden erneuert wird. Mit Hilfe der erwähnten Hygienespülung wird diese Forderung automatisch erfüllt. Alle Ferienhäuser sind mit einer solchen Station ausgestattet, die zudem per App steuer- und programmierbar ist. Mit der App können unterschiedliche Betriebsarten gewählt werden, wie eine Zeit- oder eine Temperaturabhängigkeit. Möglich ist das Verfahren bei Kaltwasserleitungen und Warmwasserleitungen gleichermaßen.

Im Ferienpark Center Parcs im Allgäu findet die Verbrauchssteuerung Anwendung, die dafür sorgt, dass nur so viel Trinkwasser erneuert wird, bis das vorab definierte Volumen für den eingestellten Zeitraum erreicht ist. Dabei ist ein so genannter Volumenstromsensor jeder Hygienespülung vorgelagert und dieser löst nur eine Differenzspülung aus. Das bedeutet, dass nur so viel Wasser erneuert wird, wie zur Sicherstellung des bestimmungsgemäßen Betriebs notwendig ist. Wird das Haus nicht genutzt, dann erfolgt nach 72 Stunden eine Spülung. Jede der getätigten Hygienespülungen wird protokolliert und kann bei Bedarf später mit Hilfe der Aufzeichnungen nachvollzogen werden.

Weitere Informationen zur Hygienespülung gibt der Hersteller gern: Geberit Vertriebs GmbH, Theuerbachstr. 1, 88630 Pfullendorf, Tel.: 07552 934-1011, Fax: -866, technik-telefon@geberit.com, www.geberit.de