Zum Inhalt springen

Kältemittel R454B bei Mitsubishi Electric

Aufgrund der F-Gase-Verordnung und den Vorgaben zur schrittweisen Reduzierung der jährlich verfügbaren GWP-Menge ändert das Unternehmen Mitsubishi Electric das eingesetzte Kältemittel. So sollen alle Geräte, die bisher mit R410A betrieben wurden, auf das Kältemittel R454B umgestellt werden. Es geht hier im speziellen um die luftgekühlten Geräte mit Scroll-Verdichtern der Marke Climaveneta im Leistungsbereich zwischen 40 und 850 kW.

Mitsubishi Electric gibt hierzu bekannt: „Die Maßnahme betrifft die reinen Kaltwassersätze, die entsprechenden Wärmepumpen und auch die Integrallösungen, die gleichzeitig für das Kühlen und das Heizen geeignet sind. Wir haben viel Wert darauf gelegt, dass unsere Geräte auch mit dem neuen Kältemittel über die gleichen Betriebsdaten verfügen.“

In der nachfolgenden Phase bis Ende September sollen im Einzelnen folgende Produktserien mit dem neuen Kältemittel angeboten werden:
•    NX 2C (40 – 230 kW) – Kaltwassersatz
•    NX-N 2C (40 – 220 kW) – Wärmepumpe
•    NX-Q 2C (40 – 170 kW) – INTEGRA Serie
•    NX 4C (160 – 350 kW) – Kaltwassersatz
•    NX-N 4C (150 – 330 kW) – Wärmepumpe

In der angestrebten nächsten Phase, die dann bis Ende des Jahres geht, sollen nachfolgend aufgeführte Produktserien folgen:
•    NECS (330 – 880 kW) – Kaltwassersatz
•    NECS-N (320 – 830 kW) – Wärmepumpe
•    NECS-Q (330 – 850 kW) – INTEGRA Serie

Das neue Kältemittel mit Namen „Opteon XL41“ (R454B) hat folgende Eigenschaften:
•    es ist schwer entzündbar
•    es basiert auf der Hydrofluorolefin-Technologie
•    es eignet sich als Ersatz für R410A
•    es wird eingesetzt in Klimaanlagen mit Verdrängungsverdichter und Direktverdampfung, in Wärmepumpen und Kaltwassersätzen
•    hat einen GWP von 466
•    soll die Senkung der CO2-Emissionen um 78% gegenüber R410A und um 31% im Vergleich zu R32 ermöglichen