Zum Inhalt springen

Ökofen: Pelletverbrauch messen

Ökofen hat Verbesserungen an der Pelletheizung „Pellematic Maxi“ vorgenommen. Zu diesen Verbesserungen gehören die Brenntellerentaschung und die Ascheaustragung. Was ganz neu ist, ist die Tatsache, dass eine Messung des Pelletverbrauchs integriert worden ist.

Die Messung des Verbrauchs passiert über das Zwischenbehältervolumen und die Brennerschneckenlaufzeit. Hier wird einerseits der Füllstand im Pelletlager erfasst und andererseits erinnert die Software den Verbraucher daran, dass Pellets nachgetankt werden müssen. Am integrierten Display können dann die Daten vom Vortag und des aktuellen Tages abgelesen werden. Weitere Informationen, die durch die Software ausgegeben werden, sind der Füllstand und der Zeitpunkt, wann die Aschebox geleert werden muss. Die Pelletheizung ist mit Brennwerttechnik erhältlich, mit einer Nennleistung von 41 bis 64 kW und auch ohne Brennwerttechnik mit einer Nennleistung von 36 bis 56 kW.

Die Ökofen - Produktserie „Pellematic Condens“ ist um die Leistungsgrößen bis 32 kW erweitert worden und soll im Jahr 2020 erhältlich sein. In dieser Baureihe finden sich dann bewährte Teile wieder, wie die aufbaubaren Pumpengruppen, die ecc-Verbrennungstechnologie, ein seitlich oder nach hinten ausgerichteter Abgasrohranschluss sowie das Touch-Bedienteil.

Für weitere Informationen und bei Fragen von Interessierten steht das Unternehmen gern zur Verfügung: Ökofen Heiztechnik GmbH, Schelmenlohe 2, 86866 Mickhausen, Tel.: 08204 2980-0, Fax: -190, info[at]oekofen.de, www.oekofen.de