Zum Inhalt springen

Messtechnik von Testo

Auf der diesjährigen ISH war auch das Unternehmen Testo vertreten, um seine Produkte für die Kälte- und Klimatechnik vorzustellen. Am Stand des Unternehmens konnte man viele Messgeräte bewundern und auch gleich vor Ort ausprobieren.

Dazu gehörte unter anderem das „testo 440“, an das sich etliche digitale Sondenköpfe über einen Bluetooth- oder Kabel-Handgriff stecken lassen.
 
Ebenso konnte das „testo 557“ mit 4er-Füllschlauchsatz getestet werden. Dieses hilfreiche Messgerät hat zahlreiche Features und Funktionen, wie zum Beispiel:

  • eine Überhitzungs-/Unterkühlungs-Berechnung
  • eine Vakuummessung
  • eine temperaturkompensierte Dichteprüfung
  • eine Verbindung über Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet


Ein weiteres Highlight von Testo waren die Messgeräte „im Taschenformat“, die so genannten „testo Smart Probes“. Sie sind für das Prüfen von Klima- und Kälteanlagen konzipiert worden. Auch diese kleinen Helfer sind kabellos mit dem Smartphone oder Tablet zu verbinden. Die Messdaten können von jedem mobilen Endgerät abgelesen werden und werden weitergeleitet, um sie zu protokollieren und ggf. per Mail versenden zu können. Die „testo Smart Probes“ sind übrigens, je nach Aufgabe auch in unterschiedlichen Sets erhältlich.

Die Geräte, die das Unternehmen hier vorstellte, haben vor allem eine Aufgabe: Sie sollen das Arbeiten an Klima- und Kälteanlagen sowie an Wärmepumpen einfacher machen. Ein gutes Beispiel dafür ist das „testo 550“ mit 3er-Füllschlauchsatz. Dieses Gerät ist:

  • für 60 Kältemittel einsetzbar
  • für die Berechnung von Überhitzung und Unterkühlung geeignet
  • mit jedem Smartphone oder Tablet verbindbar


Für weitere Informationen rund um die digitalen Messgeräte steht das Unternehmen gern zur Verfügung: Testo SE & Co. KGaA, Testo-Str. 1, 79853 Lenzkirch, Tel.: 07653 681-0, Fax: -100, info[at]testo.de, www.testo.de