Zum Inhalt springen

Kundenwünsche immer erfüllen

Helmut Holzäpfel ist Geschäftsführer eines SHK-Betriebs in Satteldorf in Baden-Württemberg und das wichtigste für ihn ist die Zufriedenheit seiner Kunden. Er ist immer daran interessiert, seinen Kunden alle Wünsche zu erfüllen, auch wenn die Gegebenheiten noch so schwierig sind. Er sagt: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Allerdings benötigt Helmut Holzäpfel dafür auch Hersteller mit einer ähnlichen Philosophie. Den Hersteller MEPA und dessen verlässlichen Service hebt er dabei besonders hervor.

Helmut Holzäpfel ist Geschäftsführer eines SHK-Betriebs in Satteldorf in Baden-Württemberg und das wichtigste für ihn ist die Zufriedenheit seiner Kunden. Er ist immer daran interessiert, seinen Kunden alle Wünsche zu erfüllen, auch wenn die Gegebenheiten noch so schwierig sind. Er sagt: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Allerdings benötigt Helmut Holzäpfel dafür auch Hersteller mit einer ähnlichen Philosophie. Den Hersteller MEPA und dessen verlässlichen Service hebt er dabei besonders hervor.

Kundennähe und auch Improvisationstalent sind immer gefragt. Diese Erfahrung machte Helmut Holzäpfel zum Beispiel bei einem Neubau eines 130 m2 Wohnfläche umfassenden Einfamilienhauses in Wittau bei Crailsheim. Während sein Unternehmen die Vorwandinstallation im Hauptbad und im Gäste-WC mit dem „VariVIT“-System ausführte, wurde Holzäpfel damit überrascht, dass das Hauptbad während der Bauphase sozusagen um 180° „gedreht“ wurde. Das kam noch dazu zu einem Zeitpunkt, zu dem die meisten Ver- und Entsorgungsleitungen schon verlegt waren. Was durch die Änderung besonders Probleme bereitete, war der geplante Einbau der bodenebenen Dusche, die nun weit weg von der nächsten Fallleitung und mit kaum Gefälle installiert werden sollte.

Helmut Holzäpfel wandte sich damit an MEPA. Das Unternehmen hat unter anderem für die wandintegrierte „TersoWALL“-Duschrinne auch spezielle Varianten für schwierige Einbausituationen im Programm. Der gerufene MEPA-Gebietsverkaufsleiter Wolfgang Truckenmüller konnte helfen und empfahl zur Lösung des Problems die „TersoWALL Top5“. Die hier beschriebene Wand-Duschrinne erlaubt den Einbau einer bodengleichen Dusche bereits ab einer Einbauhöhe von 40 mm. MEPA verwendet hier eine spezielle Ablauftechnik, bei der keine Bauhöhe verloren geht. Beim genannten Produkt liegt der Ablaufstutzen 5 cm höher als bei konventionellen Siphons. Dadurch ergaben sich 5 Zentimeter mehr Gefälle, die Helmut Holzäpfel dabei halfen, sein Problem zu lösen.

Weiterführende Informationen zu Produkten und schwierigen Baustellen gibt das Unternehmen gern: MEPA – Pauli und Menden GmbH, Rolandsecker Weg 37, 53619 Rheinbreitbach, Tel.: 02224 929-0, Fax: -124, info[at]mepa.de, www.mepa.de