Zum Inhalt springen

Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

Die Dieselfahrverbote in den Innenstädten sind derzeit wohl in vielen kleinen und großen Runden ein Gesprächsthema. Insbesondere Handwerker und Dienstleister müssen sich wegen ihrer Betriebsflotte ausgiebig mit diesem Thema auseinandersetzen. Für das Dieselfahrverbot in Stuttgart, das sein 1. Januar dieses Jahres gilt, sind nachfolgend einige Fakten dargelegt.

Fakt ist, dass es seit dem 1. Januar 2019 in Stuttgart ein geltendes Fahrverbot für Dieselfahrzeuge der Abgasnorm 4 / IV und schlechter gibt. Jedoch gibt es von dieser Regelung auch Ausnahmen. So dürfen nämlich Handwerker, die mit ihren Fahrzeugen nach Stuttgart einfahren wollen, dieses auch ungehindert tun. Für diese Fahrten sind derzeit keine Ausnahmegenehmigungen notwendig, es muss also nichts dergleichen beantragt werden. Das ist ein Hinweis der Handwerkskammer Region Stuttgart. Die Fahrten mit Handwerkerfahrzeugen zu Kunden oder auch zu Baustellen gelten nämlich als geschäftsmäßiger Lieferverkehr, wenn sie denn als Werkstattwagen oder zum Transport von Werkzeugen oder Material eingesetzt werden und vor Ort sein müssen.

Natürlich gibt es in Stuttgart auch Kontrollen. So wird der ruhende Verkehr auf ältere Fahrzeuge, auf Kennzeichnungen und auf äußere Merkmale hin von der städtischen Verkehrsüberwachung überprüft. Sind nun Handwerkerfahrzeuge äußerlich auch als solche zu erkennen, dann drohen keine Bußgelder. Die Handwerkskammer empfiehlt außerdem allen Fahrzeughaltern, deren Autos keine Werbeaufschriften haben, eine Kopie der Handwerkskarte hinter die Windschutzscheibe zu legen.

Die Handwerkskammer steht natürlich jedem Handwerker beratend zur Seite, wenn dieser seine alten Dieselfahrzeuge austauschen möchte. Die Experten aus dem Bereich Fuhrparkmanagement bieten unter anderem folgende Hilfen an:

  • Beratung zum Thema Flottenerneuerung
  • Analyse des Einsatzes der Fahrzeuge
  • Aufzeigen von Kosteneinsparpotenzialen
  • Vorschlagen von Alternativen zum bisherigen Fahrzeugeinsatz


Ein genereller Hinweis der Kammer betrifft den Neukauf von Dieselfahrzeugen. Hier wird allen Handwerkern empfohlen, nur noch Diesel-Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 6 / VI d-TEMP beim Neukauf anzuschaffen. Bei Interesse an den kostenfreien Beratungen oder für weitere Informationen kann jeder hier einmal schauen: www.hwk-stuttgart.de/fuhrparkmanagement