Zum Inhalt springen

Anzeige: LEDs als Ersatz für alte Glühbirnen

Die Erfindung der Glühbirne durch den US-Amerikaner Thomas Alva Edison leitete eine Revolution im Beleuchtungssektor ein. Die damals vorherrschende Gasglühbeleuchtung wurde schrittweise durch immer bessere elektrische Glühfadenlampen verdrängt. Die zu ihrer Zeit modernen Glühbirnen brachten im Laufe der Jahre die elektronische Beleuchtung unkompliziert und kostengünstig in jedes Haus.

Bild: Pixabay

Da die Entwicklung im Beleuchtungssektor stetig voranschreitet, ereilt Glühbirnen heutzutage das gleiche Schicksal wie einst ihre Vorgänger. Mittlerweile gehören moderne LEDs zu den beliebtesten Methoden zur Lichterzeugung. Die auf Basis der Leuchtdioden Technik konzipierten LED Leuchtmittel bspw. von gluehbirne.de verdrängen zunehmend die klassischen Glühbirnen und Halogenlampen in allen Bereichen. Und dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

Vorteile der LED Technik
Moderne LEDs besitzen die beste Energieeffizienz aller Beleuchtungssysteme. Durch den Einsatz von Leuchtdioden lässt sich eine bestimmte Lichtausbeute mit einem signifikant niedrigeren Energieaufwand erzeugen. Während für eine Lichtausbeute von 500 Lumen etwa eine klassische Glühbirne mit 40 Watt benötigt wird, kann diese alternativ auch mit einem 8 Watt starken LED Leuchtmittel erreicht werden. Die eingesparte Energie wirkt sich zusätzlich auch auf die anfallenden Stromkosten aus. Grund für die hohe Energieeffizienz ist das innovative Funktionsprinzip der Leuchtdioden Technik, bei der nahezu keinerlei Energie als Abwärme in der Umgebung verloren geht.

Neben der tollen Energieeffizienz können LEDs zudem mit weiteren Vorteilen punkten. Hier sei vor allem die extrem lange Lebensdauer erwähnt. Während klassische Glühbirnen in der Regel bereits nach etwa 1.000 Betriebsstunden zu Defekten neigen, sind bei modernen LEDs Werte von bis zu 50.000 Stunden keine Seltenheit. Der Kostenaufwand für Ersatz defekter Leuchtmittel kann somit auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Im Gegensatz zu Energiesparlampen ist bei LEDs nicht mit Einschaltverzögerungen zu rechnen, sondern es steht sofort die volle Leuchtkraft zur Verfügung. Außerdem werden hier bei der Herstellung keinerlei umweltgefährdende Stoffe wie Quecksilber verwendet.

Einfacher Ersatz klassischer Glühbirnen
Um einen möglichst einfachen Ersatz klassischer Glühbirnen durch LEDs zu gewährleisten, sind die Lampensockel der LED Leuchtmittel vollständig zu den alten Systemen kompatibel. E27 LED Leuchtmittel sind beispielsweise mit einem klassischen Schraubgewinde ausgestattet, wie man es auch bei herkömmlichen Glühbirnen findet. Die auch als Edison Sockel bezeichnete E27 Fassung mit ihrem Außendurchmesser von exakt 27 Millimetern zählt zu den am häufigsten verwendete Schraubsockeln für Lampen in privaten Haushalten. Vorhandene Glühbirnen können hier einfach eins zu eins ausgetauscht werden.